Südtiroler Nudelauflauf

…mit Speck und Schüttelbrot! Bald ist es endlich soweit und wir fahren wieder in unsere liebste Urlaubsregion – SÜDTIROL! Als kleine Einstimmung habe ich hier schon mal ein bisschen 2. Heimat in einen Nudelauflauf verarbeitet! Die Idee kam ganz spontan und ich konnte mich nicht entscheiden ob ich Hirtenmakkaroni essen will oder doch lieber Nudelauflauf. Wieso also nicht beides kombinieren?

Ich muss sagen ich bin ein bisschen stolz, denn es ist wirklich unfassbar lecker geworden. Aber wenn man in einem Gericht Südtiroler Speck, Schüttelbrot und Nudeln vereint, kann es eigentlich nur gut werden!

Habt ihr auch ein Rezept, dass euch an Urlaub erinnert?

Das kann man bei dem verregneten Sommer hier doch wirklich gut gebrauchen… Mich macht Pasta immer glücklich und in diesem Fall ganz besonders! Erinnerungen an den vergangenen Urlaub in Südtirol, Vorfreude auf den kommenden und mit geschlossenen Augen bin ich mit diesem Geschmack im Mund quasi direkt in den Bergen!

Also dann – für mehr Fernweh huscht mal lieber schnell in die Küche. Hier gibt’s das Rezept…

Zutaten:

  • 250g Nudeln (z.B.Mini Penne Rigate*)
  • 200g gemischtes Hackfleisch
  • 100g Südtiroler Speck
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Erbsen (frisch oder TK)
  • 100g Champignons
  • 200g passierte Tomaten
  • 100g Sahne
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 1 Scheibe Schüttelbrot
  • 100g Südtiroler Bergkäse
  • etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zunächst die Nudeln in kochendem Salzwasser garen, bis sie fast fertig sind. Ich koche sie für Auflauf immer 2 Minuten kürzer als die angegebene Kochzeit. Anschließend abgießen und zur Seite stellen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Fenchelsaat im Mörser zerstoßen. Champignons je nach Größe vierteln oder achteln. Südtiroler Speck in kleine Würfel oder Streifen schneiden.

Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl ca. 4-5 Minuten scharf anbraten und die gemahlene Fenchelsaat hinzugeben. Anschließend Zwiebeln, Knobi, Erbsen und Speck hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.

Zum Schluß die Champignons, die passierten Tomaten und Sahne hinzugeben und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 180°C vorheizen. Nudeln und Soße vermischen und in eine Auflaufform geben. Wenn ihr die kleinen Nudeln verwendet, dann könnt ihr den Auflauf auch in kleine Cocottes füllen und als Vorspeise servieren. Ich habe im Rezept die Staub Keramik Mini Cocotte* verwendet und finde, dass Auflauf nicht schöner serviert werden kann! 😉

Schüttelbrot und Bergkäse in groben Stücken in einen Mixer geben und zu feinen Bröseln zermahlen. Käsebrösel über die Nudeln geben und 15-20min im Ofen gratinieren.

Ich wünsch euch einen Guten Appetit – wir sehen uns in den Bergen,

Eure Cat

[Links mit Sternchen* sind Affiliate-/Werbelinks. Was das ist, kannst du hier nachlesen: KLICK]

Ofenpfannkuchen mit Blaubeeren

Heute wird es blau, süß und fluffig. Wir sind leider schon in der vorletzten Beerenrunde von unserem tollen Sommerevent “Auf die Beeren, fertig, los!” angekommen…. Gemeinsam mit den anderen Mädels haben wir uns diesmal tolle Rezepte für die Blaubeere ausgedacht. Zu meinen Favoriten gehört die Blaubeere (oder auch Heidelbeere) ja nicht gerade und sie darf sich meinetwegen gerne zu den Stachelbeeren gesellen… Aber dafür ist der Onkel Weiterlesen

Erdbeersorbet und die besten Crèpes…

…gab es beim Bloggerevent im Vila Vita  Rosenpark mit Chef Patissier Eric Lehr! Vor gut vier Wochen waren wir dort und durften zusammen mit Eric ein paar fantastische Desserts rund um die Erdbeere genießen. Aber da ja vor dem Vergnügen bekanntlich die Arbeit kommt, sind wir nach der Ankunft im Rosenpark zunächst nach Dagobertshausen gefahren… Weiterlesen

Eclairs mit Stachelbeercurd

Schon wieder sind zwei Wochen vorbei und die nächste Beere wartet auf ihren Einsatz. Heute steht die Stachelbeere im Mittelpunkt und zwar nicht nur bei mir, sondern auch bei meiner bärenstarken Beerencrew! 😉 Mit der Sommeraktion “Auf die Beeren, fertig, los!” hab ich mir ganz schön was eingebrockt…. Ich habe nämlich nicht bedacht, dass ja auch Beeren dabei sein könnten, die ich nicht so gerne mag. Und die haarigen Stachelbeeren nehmen auf meiner persönlichen Rangliste definitiv den letzten Platz ein…. Weiterlesen

Pizza mit Meatballs und Biersirup

Ich dachte ja bis vor wenigen Tagen, dass ich das Rezept für den perfekten Pizzateig hatte. Aber entweder verändert sich im Laufe der Zeit der Geschmack oder es gibt halt wirklich immer etwas, das sich noch verbessern lässt! 😉 Jedenfalls kann ich sagen, dass ich mein nahezu perfektes Rezept weiter perfektioniert habe. Toll, oder? Weiterlesen

Bunte Bete Carpaccio

Der Sommer ist zurück… Jedenfalls heute, hier und wahrscheinlich auch nur kurz. Aber immerhin! An warmen Sommertagen essen wir am liebsten frische leichte Gerichte. Ein absoluter All-Time-Favourite ist inzwischen ein Carpaccio von dem ich nie geglaubt hätte, dass ich das freiwillig essen würde! Angefangen hat alles in einem unserer Lieblingsrestaurants – im Waldschlösschen DagobertshausenDa hat sich der Onkel letztes Jahr eine Vorspeise bestellt, die ich ursprünglich nicht mal probieren wollte.
Weiterlesen

Irish Cream Trüffel

Pralinen im Sommer? Aber sicher! Ihr habt doch sicher nichts gegen herrlich eisgekühlte Irish Cream Trüffel einzuwenden, oder? Diese kleinen Schokohappen möchte ich (zumindest virtuell) Veronique von Keksstaub zum Bloggeburtstag schenken! In diesem Sinne: Happy Birthday liebe Veronique! Weiterlesen

Himbeer-Schokoladen-Tarte

Herzlich Willkommen zu Runde drei des Beerenevents “Auf die Beeren, fertig, los!” Heute dürft ihr euch auf fantastische Himbeerrezepte freuen und ich bin auch schon ganz gespannt was die anderen Mädels für euch bereithalten. Ich habe euch eine (aus Versehen) glutenfreie Himbeer- Schokoladen-Tarte mitgebracht. Dieses Rezept ist wieder mal rein zufällig entstanden und eines der Besten die bislang auf dem Blog gelandet sind! Ich schwöre…. Weiterlesen

Pistazien-Minz-Pesto

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr euch nicht entscheiden könnt, ob ihr etwas Süßes oder Herzhaftes essen wollt? Dann seid ihr hier genau richtig. Als ich dieses Pistazienpesto gemacht habe, war ich mir nicht sicher wie ich es im Anschluß verwenden würde. Aber so ist das eigentlich ganz oft beim Kochen. Einfach anfangen und dann schauen wo die Reise hingeht! 😉

Weiterlesen

Die 5. Landpartie in Dagobertshausen

….war einfach großartig. Obwohl es ja schon die 5. Landpartie war, haben wir es trotz der räumlichen Nähe bislang nicht geschafft dorthin zu gehen. Daher möchte ich mich insbesondere bei Jana vom Vila Vita Rosenpark für die Einladung bedanken, denn sonst hätten wir es auch dieses Jahr wieder nicht geschafft. Eines steht aber fest: die nächsten 5 Jahre sind wir dabei! Weiterlesen