Pasta mit Thunfischbällchen

Ich habe heute sturmfreie Bude und mir eine große Portion Pasta mit Thunfischbällchen gemacht – ganz für mich allein! Der Onkel ist im Nachtdienst und solche Tage nutze ich immer für “fischige” Mahlzeiten. Er mag nämlich keinen Fisch und daher erspare ich ihm den Geruch in der Küche. Weil ich so nett und rücksichtsvoll bin 😉 Wie sieht es bei euch aus? Team Fisch oder lieber nicht?

Weiterlesen

Geflügelbällchen in Tomatensugo

Ich bin zwar kein Profi in Sachen Low Carb, aber ich glaube meine orientalischen Geflügelbällchen in Tomatensugo sind da ganz gut geeignet. Wäre das was für euren Ernährungsplan oder seid ihr eher Team High Carb? Also ich persönlich will ja gar nicht ohne Kohlenhydrate leben. Ich liebe Brot & Pasta und es wäre sehr schade wenn ich darauf verzichten müsste. Aber ich gebe zu, dass selbst ich bei diesen Geflügelbällchen in Tomatensugo mal auf die “böse” High Carb Beilage verzichten könnte. KÖNNTE…. Mit einem Stückchen Fladenbrot macht es mich dennoch ein kleines bisschen glücklicher. Weiterlesen

Herzhafter Frenchtoast

Mögt ihr Frenchtoast? Ich liebe Frenchtoast… Neben Semmelknödeln das Beste was aus altem Brot werden kann. Normalerweise reicht mir ein Stapel mit etwas Ahornsirup oben drauf. Aber heute gibt’s eine besondere herzhafte Variante, die ich kürzlich in Köln gegessen habe. Falls ihr also noch Ideen für das bevorstehende Osterwochenende braucht – Bitteschöööön!

Neben meinem leckeren Frenchtoast hat sich die Foodblogger-Gemeinde natürlich auch wieder für euch ins Zeug gelegt. Meine Lieblingsblogger von Gernekochen und Die Jungs kochen und backen haben eine Blogparade organisiert. Unter dem Motto Food.Blog.Friends haben wir euch ja schon öfter mit köstlichen Rezepten versorgt. Heute steht alles ein bisschen unter dem Motto “Ostern” und wir haben für euch Rezepte mit Schokolade, Möhren und/oder Ei im Gepäck. Weiterlesen

Bruschetta mit Tomaten und Ingwer

Es ist Zeit für Gemüse – habt ihr Lust auf Bruschetta mit Tomaten und Ingwer? Ich weiß ja nicht wo die Zeit hingerannt ist… Aber schon wieder ist ein Monat vorbei und wir haben bereits den letzten Donnerstag im September. Jetzt klingelt es sicherlich in euren Ohren und ihr denkt: „Aaaaaahhhhh…. Endlich! Wir haben schon auf die nächste Runde Saisonal schmeckt’s besser gewartet!“ War doch so, oder?  😉 Weiterlesen

Pastasotto mit Tomaten

Hier gab es ja schon fast drei Wochen nichts mehr zu essen, daher wird es höchste Zeit euch mein neues Leibgericht zu präsentieren: Pastasotto! Ihr habt ja sicherlich schon mitbekommen, dass ich ein großes Herz für Risotto habe und ein noch größeres für Pasta. Wieso ich also nicht schon eher auf die Idee gekommen bin ein Pastasotto zu machen, kann ich mir selbst nicht erklären. Weiterlesen

Chili con Carne

Wie wäre es zum Wochenende mit einer ordentlich scharfen Portion Chili con Carne? Als ich gerade so das Rezept geschrieben habe (ja, ich schreibe immer erst das Rezept und dann den Einleitungstext) musste ich innerlich grinsen. Mir ist bislang noch bei keinem Gericht so deutlich aufgefallen, wie sehr es sich im Laufe der Zeit verändert hat. Weiterlesen

Hirtenmakkaroni

hirtenmakkaroni

[Gewinnspiel & Werbung] Wie die Zeit vergeht – wir sind schon beim 4. Rezept der Südtiroler Woche angelangt. Und da haben wir ein ordentliches Hauptgericht für euch! Wenn in einem Südtirolurlaub etwas nicht fehlen darf, dann sind das nämlich Hirtenmakkaroni. Neben der Knödelsuppe oder dem Speckknödel auf Krautsalat findet man dieses Nudelgericht auf fast jeder größeren Alm. Kleiner Urlaubstipp: besonders gut schmecken sie beim Brückenwirt in St. Leonhard, denn da wir auch die Pasta selbstgemacht! Ein himmlisches Nudelerlebnis!!! 🙂

Und damit ihr eure Hirtenmakkaroni mit einem Gläschen Wein genießen könnt, hat der Onlineshop Belvini.de ein tolles Paket für euch geschnürt. Mit etwas Glück gewinnt ihr 6 Flaschen Südtiroler Wein von Erste + Neue – einem Weinbauernverband rund um den Kalterer See. Weiterlesen

Hausgemachter Ketchup

 

ketchup

…gehört zu den Dingen, bei denen ich mich frage, warum ich das nicht schon früher mal selbst gemacht habe?! Dank Thermomix kocht er sich zudem auch noch von ganz allein. Aber auch Nicht-Thermomix-Besitzer können dieses Rezept in einem Topf auf dem Herd kochen. Ihr braucht zum Schluß lediglich einen starken Mixer, der euch aus schnöder Tomatensoße einen cremigen Ketchup zaubert! 😉 Weiterlesen

Involtini mit Safranrisotto

kalbsinvoltiniNachdem die letzten Rezepte ja eher was für die Süßmäulchen unter euch waren, habe ich heute wieder mal was Herzhaftes mitgebracht.

Ich sitze hier auf dem Balkon und tippe diese Zeilen, während mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Diese Involtini waren wirklich sensationell und so schön saftig…..

Eigentlich stand etwas ganz anderes auf dem Speiseplan. Aber wie so oft sind die spontanen Dinge manchmal die besten! Der Onkel und ich waren in einer unserer beiden Lieblingsmetzgereien und wollten ursprünglich nur etwas Wurst und Schinken einkaufen. Aber während die nette Verkäuferin uns bediente, fragte sie uns mit einem breiten Grinsen ob wir denn heute schon in die “Gourmet-Ecke” geschaut hätten. Und was soll ich sagen? Jaaaaaaaaaa, natürlich habe ich die Kalbsschnitzel schon gesehen. Aber ich will doch gar keine kaufen…. Ein Blick zum Onkel – und schon landeten vier dieser Schnitzel in unserem Einkaufskorb. Ich lasse mich bei leckerem Essen nicht lange Überreden 😉

Da ich aber aufgrund der sonnigen Temperaturen gar keine Lust auf Schnitzel im eigentlichen Sinne hatte, musste was anderes her. Und Involtini wollte ich schon längst mal wieder gemacht haben.

Und wenn ihr jetzt auch hungrig seid  – dann ab an die Töpfe!

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 4 Kalbsschnitzel
  • 8 dünne Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 40g getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)
  • 40g Feta
  • frische Kräuter (Oregano, Basilikum, Majoran)
  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 550ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 50ml Weißwein
  • eine Fingerspitze Safranfäden
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer

Involtini

Die getrockneten Tomaten mit dem Feta und 1 EL frisch gehackten Kräutern in eine Küchenmaschine geben und zu einer feinen Paste mixen.

Die Kalbsschnitzel plattieren und mit Pfeffer würzen. Jeweils zwei Scheiben Schinken auf die Schnitzel legen und mit etwas Tomatenpaste bestreichen. Mit ein paar Basilkumblättchen belegen und zu einer Roulade aufrollen. Das Ende am besten mit einem Spieß fixieren.

kalbsinvoltini

Die Kalbsröllchen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rundherum kross anbraten. Anschließen bei ca. 100°C in den Ofen geben und 15 Minuten gar ziehen lassen. Sie sollten in der Mitte noch saftig und leicht rosa sein.

***

Safranrisotto

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Schalotten in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Safranfäden hinzugeben. Anschließend nach und nach den erwärmten Fond hinzugeben und stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 550ml Fond, Safranfäden, sowie etwas Salz & Pfeffer zugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

kalbsinvoltini

Risotto mit den Kalbsröllchen anrichten und genießen!

Guten Appetit,

Eure Cat