Spinatrisotto mit Trüffelbutter

Heute hab ich ein echtes Leibgericht für euch –  Spinatrisotto mit Trüffelbutter. Das war einfach köstlich und ich glaube ich muss es diese Woche nochmal kochen. Mir läuft schon beim Gedanken daran wieder das Wasser im Mund zusammen. Bevor ich aber zum Rezept komme, begrüße ich euch ganz herzlich zu Runde 3 bei unserem Jahresevent “Saisonal schmeckt’s besser – der Foodblogger Saisonkalender”. Diesen Monat konnten wir uns nicht so recht entscheiden und haben daher gleich 3 Gemüsesorten zur Auswahl gestellt. Ihr findet daher wie immer am Ende des Beitrags 26 großartige Rezepte mit Bärlauch, Spinat und Pastinake. Welches Gemüse ist denn euer Favorit?

Ich mag inzwischen alle drei ganz gerne obwohl ich bis vor kurzem mit Pastinaken eher wenig anfangen konnte… Seit meinem ersten Selleriepüree komm ich aber auch mit Pastinaken gut zurecht. Ich mag diesen süßlich erdigen Geschmack, dazu ein bisschen Vanille und ein Spritzer Essig und die Pastinaken sind mein Freund! Mein Favorit ist aber dennoch der Spinat, den mochte ich als Kind schon gerne. Hier auf dem Blog findet ihr bereits drei tolle Spinatrezepte. Falls ihr auch zu Team Spinat gehört, klickt doch mal rüber: Tortellini auf Spinat, Gefüllte Pasta mit Spinat und Ei oder Spinatknödel mit Bergkäse! Mir fällt gerade auf, dass ich bereits in zwei Rezepten Spinat mit Trüffel kombiniert habe. Aber was soll ich sagen…. Die beiden sind nunmal beste Freunde! 😉

Heute gibt’s ein ganz schlichtes unkompliziertes Rezept für euch. Risotto ist für mich nämlich absolutes Soulfood und mein Lieblingsessen nach einem anstrengenden Tag. Mit einem Risotto im Teller setze ich mich meistens nicht mal an den Esstisch sondern in gemütlichen Klamotten einfach mit einem Löffel auf die Couch. Dazu eine Folge der aktuellen Lieblingsserie und ein Gläschen Weißwein (oder Sauerbier…) – was will ich mehr?! Und jetzt schnappt euch das Rezept. Ich wünsche viel Spaß beim nachkochen.

 

Zutaten für 2-3 Portionen Spinatrisotto:

  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio z.B. von Reishunger*)
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 500ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 100ml trockenen Weißwein
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • 100g Babyspinat
  • 1 EL Trüffelbutter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen.

Schalotten und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und bei mittlerer Hitze stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In den letzten 2-3 Minuten der Garzeit den Babyspinat und die Trüffelbutter hinzugeben und unterrühren.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten  und Knoblauch in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 500ml Fond hinzugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. In den letzten 2-3 Minuten der Garzeit den Babyspinat und die Trüffelbutter hinzugeben und zuende garen. Anschließend eine gute handvoll Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spinatrisotto in eine Schüssel füllen und servieren.

  1. Kleiner Kuriositätenladen – Agnolotti mit Bärlauch & Ricotta 
  2. Lebkuchennest – Getrüffeltes Pastinakenpüree mit Pastinakenstroh & Schweinefilet in Madeirasauce
  3. NOM NOMS food – Süßkartoffel-Waffeln mit Spinat und Ei
  4. S-Küche – One pot Spinat Pasta   
  5. trickytine – würzige pastinaken pommes vom blech mit knoblauch crème fraîche dip
  6. Dinner4Friends – grüner (Spinat)-Smoothie                                     
  7. Ye Olde Kitchen – Pastinakencrumble
  8. Jankes*Soulfood – Bärlauch-Hummus
  9. Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat
  10. Kochen mit Diana – Bärlauchwaffeln
  11. Madam Rote Rübe – Spinatsalat mit karamellisierten Honig-Radieschen und Linsen-Vinaigrette 
  12. Herbs & Chocolate – Pastinaken-Reiberdatschi
  13. Feed me up before you go-goPastinakenkuchen mit Pekannuss, Orange und Anis
  14. feines gemüse – Bärlauch Monkey Bread  
  15. Wunderbrunnen – Pastinaken-Spinat-Ravioli
  16. Wallygusto – Spinat-Salzzitronen-Risotto 
  17. Emilies Treats – Spinatsalat mit Süßkartoffeln und Oliven
  18. ZimtkeksundApfeltarte – Spinat-Bärlauch-Frittata              
  19. Münchner Küche – Pasta mit Spinat und Walnusscrunch
  20. Haut Gôut – selbstgemachte Wildschweinbratwurst mit Bärlauch
  21. Raspberrysue – Spinat-Süßkartoffel-Strudel 
  22. pastasciutta – Die Superspinatsuppe
  23. moey’s kitchen – Bärlauch-Ricotta-Gnocchi
  24. Cuisine Violette – Kräuter-Zupfbrot mit Bärlauch 
  25. ninastrada – Herzhafte Waffeln mit Spinat und Ei

Ich hoffe wir konnten euch auch in der dritten Runde für saisonales Gemüse begeistern. Die nächste Runde gibt’s am letzten Donnerstag im April und ich hoffe ihr seid auch dann wieder bereit für “Saisonal schmeckt’s besser”

Eure Cat

[Links mit * sind Affiliate Links. Was das genau ist kannst du hier nachlesen: KLICK]

12 Gedanken zu “Spinatrisotto mit Trüffelbutter

  1. Sowas von schön schlotzig ❤ Trüffel ist ja nicht so meins, aber ich glaube auch davon kannst du mich heute überzeugen. Puh, kurz vor 23 Uhr und ich frage mich gerade wie ich jetzt an einen gefüllten Teller davon komme.
    Liebe Grüße,
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.