Salsiccia Rolls mit Honig-Senf-Dip

Ich präsentiere: Salsiccia Rolls mit Honig-Senf-Dip, eine Buchempfehlung und eine große Portion schlechtes Gewissen! Greift zu… Natürlich nur bei den leckeren Sachen. Das schlechte Gewissen könnt ihr mir überlassen. Denn seit Wochen schlummert dieser Beitrag für eine liebe Freundin in meinem Hinterkopf und wir haben diese köstlichen Salsiccia Rolls bereits gegessen, als es draußen noch sonnig war. Aber da ich zur Gruppe des “systemrelevanten” Personals gehöre, weiß ich gerade vor lauter Arbeit nicht wo mir der Kopf steht. Daher kommt ihr leider erst heute in den Genuss dieser leckeren Blätterteig-Knusperei!

Blätterteig ist dann auch direkt das Stichwort zu meiner Buchempfehlung! Die liebe Janina von Kleines Kulinarium hat nämlich vor einigen Wochen ihr erstes Buch herausgebracht: Blätterteig – I like! Anfangs fragte ich mich wie viele Rezepte das wohl sein mögen… Was kann man denn mit Blätterteig schon anstellen, außer ihn zu Pizzaschnecken, Zimtschnecken oder irgendwelchen belegten süßen Teilchen zu verarbeiten. Aber was soll ich sagen… Janina hat 70 – ja 70! – geniale Rezepte in ihr Buch gepackt.

Von Knusperstangen über süße Blätterteigherzen mit Himbeercurd bis hin zu Börek und diesen großartigen Sausage Rolls mit Salsiccia ist wirklich für jeden etwas dabei. Sogar kleine Hand Pies mit Mac & Cheese Füllung… Das Buch ist in drei Kategorien unterteilt – Europa, Amerika und Orient. Beim Durchblättern bekommt man direkt Appetit und wirklich schlimme Gelüste. Zum Glück kann man all die Rezepte mit einem Fertigblätterteig zubereiten! Zwar ist es nicht schwierig einen Blätterteig selbst zu machen, aber da er zwischen den einzelnen Arbeitsschritten immer wieder gekühlt werden muss dauert es schon recht lang bis er fertig ist. Dafür knuspert selbstgemachter Blätterteig aber auch besonders schön auf…

Falls ihr euch die Arbeit mal machen wollt – ich habe bereits ein Rezept mit Anleitung auf dem Blog. Aber Vorsicht – alte, schlimme Bilder 😉 Zum Blätterteig bitte hier entlang: KLICK 

Ansonsten fahrt ihr jetzt besser direkt einkaufen und besorgt euch mal die Zutaten für die Salsiccia Rolls mit Honig-Senf-Dip. Und am besten nehmt ihr direkt etwas mehr Blätterteig, weil diese Dinger süchtig machen. Wenn ihr keine Salsiccia bekommt, könnt ihr einfach grobe Bratwurst verwenden – das funktioniert genauso gut wenn ihr etwas kräftiger würzt!

Wir haben sie (wie bereits erwähnt) bei sonnigen Temperaturen auf dem Balkon gegessen und dazu einen grünen Blattsalat gemacht. Wenn euch derzeit aber verständlicherweise mehr nach Couch, Kuscheldecke und Netflix ist: Kein Problem! Schneidet die Salsiccia Rolls einfach ein bisschen kleiner und ihr habt das perfekte Fingerfood für einen langen Serien-Abend.

Ich habe die Füllung um ein paar winzige Zutaten ergänzt, daher ist es nicht das ganz Originalrezept aus dem Buch. Außerdem heißt das Rezept dort “Sausage Rolls mit Salsiccia”… Hoffentlich ist Janina mit meiner kleinen Abweichung einverstanden 😉 Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen und kann euch das Buch wirklich ans Herz legen, wenn ihr eine Vorliebe für Blätterteig habt.

Salsiccia Rolls mit Honig-Senf-Dip

Gericht: Kleinigkeit
Land & Region: Deutsch, Italienisch
Keyword: Salsiccia Rolls

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig Fertigprodukt
  • 600 g Salsiccia
  • 1 TL Fenchelsaat gemahlen
  • 1 Msp Piment d'espelette
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Ei
  • 125 g Crème fraîche
  • 75 g Frischkäse
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Blätterteig ausrollen und längs halbieren, sodass zwei lange Streifen entstehen.
  • Die Salsiccia pellen und das Brät in eine Schüssel geben. Fenchel, Piment d'espelette und Petersilie hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.
  • Das Brät halbieren und zwei gleichmäßige Stränge in der Länge der Blätterteigstreifen formen. Das Brät auf den Blätterteig setzen.
  • Das Ei in einer Schüssel verquirlen.
  • Die Ränder des Blätterteigs mit dem Ei einpinseln und das Brät darin einschlagen. Die Teigrolle mit der Naht nach unten drehen und mit einem scharfen Messer 5cm breite Scheiben abschneiden.
  • Die Stücke auf ein Backblech setzen, mit Ei einpinseln und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten goldgelb backen.
  • Crème fraîche, Frischkäse, Honig und Senf zu einem glatten Dip verrühren. Mit Zitronensaft, Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Die Salsiccia Rolls mit dem Dip servieren.

Ich wünsche euch einen Guten Appetit! Und dir liebe Janina – Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Buch. Ich warte dann mal ganz gespannt auf Nummer 2 und hoffe wir kochen bald mal wieder gemeinsam.

Eure Cat