Rhabarberkuchen mit Pudding

Neben dem lang ersehnten Spargel gibt es nun auch endlich Rhabarber auf dem Markt und deshalb hab ich direkt einen Rhabarberkuchen mit Pudding gebacken. Ich liebe dieses saure Zeug und kann momentan gar nicht genug davon bekommen. Leider habe ich im Garten nicht genug Platz um selbst Rhabarber anzubauen und daher kann ich leider nur den “ganz normalen” Rhabarber kaufen. Dabei würde ich so gerne mal mit Himbeer-Rhabarber backen um diese sensationelle pinke Farbe zu erhalten. Vielleicht muss ich nochmal die Gärten meiner Nachbarn durchstöbern… Natürlich mit Sicherheitsabstand und Erlaubnis 😉

So ein Rhabarberkuchen mit Pudding ist eine fantastische Kombination, wenn ihr mich fragt. Der Vanillepudding ist schön cremig und süß und oben drauf der saure Rhabarber…. Lecker! Ihr solltet diesen Kuchen unbedingt backen. Ich habe überlegt ob ich noch knusprige Mandel- oder Haferflockenstreusel darüber streue, aber dann hätte man das Pink ja gar nicht mehr gesehen. Es war also in der Tat nur eine optische Entscheidung. Aber dem Kuchen fehlt es an nichts! Falls ihr ihn dennoch mit Streuseln backen wollt, schickt bitte in jedem Fall ein Stück zu mir.

Auch wenn es auf dem Foto auf den ersten Blick so aussieht: der Boden ist KEIN Hefeteig. Falls ihr also aktuell keine Hefe bekommt und auch kein Hefewasser angesetzt habt, ist das kein Problem. Der Teig ist nämlich ein Rührteig! Mir kommt das sehr entgegen, denn in einem 2-Personen Haushalt ist so ein ganzes Blech Kuchen eine Menge. Und wenn ich nicht gerade meine Nachbarn oder Arbeitskollegen mit Kuchen überrasche, würden wir an so einem Blech länger essen als ein Hefeteig gut schmeckt.

Ehrlich gesagt mag ich Hefeteig schon am Folgetag nicht mehr. Er schmeckt irgendwie fad und wird schnell trocken. Der Rührteig bei diesem Rhabarberkuchen mit Pudding hingegen bleibt deutlich länger frisch. Ich bin gespannt wie er euch schmeckt. Habt viel Spaß beim Backen!

Ich habe übrigens kein “ganz großes” Backblech verwendet. Vor einiger Zeit hab ich mir ein ausziehbares Backblech* besorgt. Das ist ein bisschen schmaler und ich benutze es oft für Blechkuchen, damit der Kuchen ein bisschen höher wird. Für die großen Bleche ist mir die Teigmenge manchmal zu gering und dann ist der Boden zu dünn….

Rhabarberkuchen mit Pudding

Gericht: Gebäck
Land & Region: Deutsch
Keyword: Rhabarberkuchen mit Pudding
Portionen: 1 Blech

Zutaten

  • 150 g Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl Type 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 g Naturjoghurt

Für den Belag

  • 750 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillepudding
  • 1 kg Rhabarber
  • 150 g Schmand

Anleitungen

  • Butter und Zucker schaumig rühren. Die Vanillepaste hinzufügen und nach und nach die Eier unterschlagen.
  • Mehl mit Backpulver mischen und in die Butter-Eier-Mischung einrühren. Zum Schluß den Joghurt hinzugeben und alles zu einem glatten Rührteig verarbeiten.
  • Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Rührteig darauf geben und glatt streichen.

Der Belag

  • Die Milch bis auf 150ml in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die 150ml Milch mit dem Zucker und dem Puddingpulver mischen und glatt rühren. Die Mischung mit einem Schneebesen in die kochende Milch einrühren und 1 Minute kochen lassen.
  • Den Pudding vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen. Dabei hin und wieder umrühren damit sich keine Haut bildet.
  • Den Schmand zum Pudding geben und glatt rühren. Die lauwarme Puddingmasse vorsichtig auf den Rührteig gießen und gleichmäßig verteilen.
  • Den Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Wenn die Stangen schon groß und etwas holzig sind, bei Bedarf vorher schälen.
  • Die Rhabarberstücke auf dem Kuchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 45 Minuten backen.

So, ich genehmige mir jetzt noch ein Stückchen Kuchen… Habt einen sonnigen Tag, bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen!

Eure Cat

[Links mit Sternchen sind Affiliate-/Werbelinks]