Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto

Rosenkohl – ein Gemüse dass die Menschheit spaltet. Gibt es ein anderes Lebensmittel, dass man so lieben oder hassen kann wie Rosenkohl? Mir fällt keins ein.  Zu welchem Team gehört ihr denn? Ich gebe zu, dass ich bis vor einigen Jahren auch  keinen Rosenkohl mochte. Das lag aber daran, dass ich ihn nur  total verkocht und furchtbar bitter kannte. Inzwischen haben wir uns aber kennen und lieben gelernt und gemeinsam mit einigen anderen Bloggern möchte ich heute versuchen euch diese grünen Dinger ans Herz zu legen. Unter dem Motto “Saisonal schmeckt’s besser”  fluten wir heute das Internet mit tollen Rezepten mit Rosenkohl oder Wirsing. Diese beiden Wintergemüsesorten haben nämlich aktuell Hochsaison.

Habt ihr letztes Jahr auf einigen Blogs „Das ultimative Pestoding“ verfolgt? Jeden Monat gab es zahlreiche Variationen und ich bin nachhaltig beeindruckt wie kreativ da einige Blogger/Innen waren. Ich bin erst etwas später zu dieser Aktion gestoßen und habe leider nur einmal mitmachen können – vielleicht erinnert ihr euch ja noch an mein Pesto mit Pistazien und Minze! 😉

Die  gleiche Bloggertruppe (um einige neue Mitglieder erweitert) wird euch natürlich auch 2018 mit tollen Rezepten versorgen. Das Jahresthema lautet wie oben bereits erwähnt „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger Saisonkalender“.  Jeden Monat suchen wir zwei saisonale Gemüsesorten  aus denen wir dann leckere  Rezepte für euch entwickeln. Für Januar stehen Wirsing und Rosenkohl zur  Auswahl und da ich nun mal  ein Herz für die kleinen grünen Dinger habe, gibt es hier heute  ein  Rosenkohl-Einsteiger Rezept. Falls ihr dem Hassgemüse Nummer 1 noch eine Chance geben wollt, dann klappt es doch mit Pasta ganz bestimmt.

Und damit der Übergang vom Ultimativen Pestoding zum Jahresthema 2018 nicht so abrupt daher kommt, habe ich einfach noch ein bisschen Pesto in das Rezept geschmuggelt.  Auch wenn ich gar nicht weiß ob man das wirklich Pesto nennen darf, da ja überhaupt kein Öl reinkommt…. Wo sind hier die  Profis?

Wie auch immer – der Brauonkel war absolut begeistert und behauptet, dass er Rosenkohl noch nie so lecker gegessen hat! Also traut euch und lasst uns wissen wie es euch geschmeckt hat.

Mehr saisonale Rezepte findet ihr am Ende des Beitrags – dort sind alle Januar-Rezepte verlinkt. Außerdem könnt ihr die Sammlung auch auf Pinterest und Flipboard anschauen!

Zutaten:

  • 750g Rosenkohl
  • 40g Mandelkerne (ohne Haut)
  • 80g glatte Petersilie
  • 40g Parmesan
  • 100ml kalter Gemüsefond
  • Abrieb und Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Kapern
  • 400g Pasta

Rosenkohl putzen und in Viertel schneiden. Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten und anschließend abkühlen lassen. Petersilie mit Parmesan und den Mandeln in einen Hochleistungsmixer geben und fein zermahlen. Gemüsefond und Zitronenabrieb hinzugeben und zu einem cremigen Pesto verrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Kapern klein hacken und ebenfalls zur Seite stellen.

Rosenkohl in reichlich Salzwasser 4 -5 Minuten bissfest garen – je nach Größe der Rosenkohlröschen. Gleichzeitig die Pasta nach Packungsanleitung bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit eine Tasse Nudelwasser abschöpfen.

Rosenkohl und Nudeln abgießen und zusammen in eine Schüssel geben.  Pesto mit etwas Nudelwasser verrühren und  mit Nudeln und Rosenkohl vermischen. Zum Schluß die Kapern dazugeben und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Und hier kommt die geballte Rosenkohl-Wirsing-Macht:

 Kleiner Kuriositätenladen – Rosenkohl-Pickles 
Raspberrysue – Wirsing-Kartoffel-Pie 
Madam Rote Rübe – Exotischer Wirsingtopf
Delicious Stories – Rosenkohl Pakoras
Jankes*Soulfood – Wirsingrouladen mit Lachs
Wunderbrunnen – Wirsing-Pasta mit Bacon 
ZimtkeksundApfeltarte – Rosenkohl-Kürbis-Salat mit Cranberries 
Feed me up before you go-go – Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl
Was du nicht kennst… – Rosenkohlgratin
Cuisine Violette – Wirsingeintopf mit Kartoffeln
pastasciutta – Sprütchen im Tütchen
Viel Spaß beim Stöbern und vor allem beim Ausprobieren… Verratet mir gern welches Rezept euer Favorit ist!
Kohlige Grüße, Eure Cat

29 Gedanken zu “Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto

  1. Ich kann mich Eva und Philipp nur anschließen! Das Rezept liest so einfach, und manchmal ist das Einfachste das Beste! Ich freue mich aufs Ausprobieren!

    Liebe Grüße an euch beiden!
    Johanna von Dinner4Friends

    1. Liebe Johanna,
      das stimmt wirklich. Man muss ja nicht immer so kompliziert und aufwendig kochen. 🙂 Bin gespannt wie es dir schmeckt und ob du bei den vielen Rezepten überhaupt die Zeit zum Ausprobieren findest 😉
      Liebe Grüße zurück, Cat

    1. Hallo Carla – ja, ich denke auch es gibt in den nächsten Wochen vermehrt Kooooohl in allen Variationen! 🙂
      Vielen Dank für das Kompliment und liebe Grüße,
      Cat

    1. Hallo Maria! 🙂
      Ok, bei Koriander stimme ich dir 100%ig zu. Aber Marzipan? Wirklich? Ich kenne nur Liebhaber… 😉
      Und wie sieht es bei dir mit dem Rosenkohl aus?
      LG Cat

  2. Ich bin ja eine neue Liebhaberin, wenn es um Rosenkohl geht und fange sachte an. Würde mich aber glatt an dein Rezept trauen. Es sieht einfach soooooo lecker aus 😀

    Fühl dich gedrückt
    Katti

    1. Liebe Katti, da bist du hier genau richtig, denn es ist ja ein Rosenkohl-Einsteiger-Rezept! 😉 Durch das Pesto und die Zitrone ist das gar nicht so bitter und kohlig (weshalb ja viele die grünen Dinger nicht mögen)… Da ich Tine auch schon eingeladen hab – komm doch einfach mit und ich koch für euch beide! 😉
      LG Cat und Drück zurück <3

  3. Liebe Cat,
    wer da nicht zum Rosenkohlliebhaber wird, dem spielen die Gene einen Streich. Dein Rezept klingt köstlich in meinen Ohren, der nächste Rosenkohl ist bald fällig.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  4. Liebe Cat,
    ein tolles Rezept – Pasta, Pesto und Rosenkohl – ich hab noch ein paar Röschen übrig, vielleicht landen die auch bald noch in einem Pastagericht. Vielen Dank für die Idee! Liebe Grüße, Julia

  5. Nachdem ich allen Mut zusammengenommen und ein (leckeres) Gericht mit Rosenkohl zubereitet habe, bin ich jetzt bereit für weitere Rezepte! Als Pesto kann ich mir das total gut vorstellen – klingt ganz großartig! 🙂
    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.