Pale Ale Risotto

palealerisotto

…mit Birne und Speck!

Wenn man in den Genuss kommt viele köstliche Craftbiere zu probieren, so wie ich momentan, kann es passieren dass man gerne auch mal auf ungewöhnliche Gedanken kommt.

Insbesondere, wenn man sich so viel mit dem Kochen beschäftigt wie wir.

Was lässt sich aus Bier noch leckeres machen? Kuchen mit Guiness – kennt man….Biersoße zum Braten – kennt man… Bier oder Biertrester im Brot, kennt man….

Was wäre nun aber, wenn man das Bier mal dort verwendet wo keiner damit rechnen würde?

Gedacht getan, wir kochen ein Risotto! Mit Bier! So!

Das passende Bier hierzu war auch recht schnell gefunden. Ich habe mich hier für ein erstklassiges Pale Ale von Maisel & Friends entschieden.

Durch die verwendeten Hopfensorten zeichnet sich dieses Pale Ale nicht nur durch eine angenehme und würzige Hopfenbittere, sondern auch durch eine Fruchtigkeit aus! Diese Kombination ließ erahnen, dass es prima zu diesem Risotto passen würde!

Mittlerweile kann man dieses Pale Ale vermehrt im Getränkemarkt vorfinden, so dass es nicht extra online bestellt werden muss. Schaut doch beim nächsten Einkauf einfach mal nach 😉

palealerisotto

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • 2 Birnen
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 500ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 100ml Pale Ale, z.B. Maisel & Friends
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 6-8 Scheiben Bacon

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen.

Schalotten und 1 Birne in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit Pale Ale ablöschen. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und bei mittlerer Hitze stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist (das kann schon ein Weilchen dauern). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten  und 1 Birne (in groben Stücken) in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Pale Ale hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 500ml Fond hinzugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

***

Während das Risotto kocht:

Die zweite Birne in Spalten schneiden und in etwas Butter andünsten. Bacon in einer Pfanne knusprig auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.

Lauchzwiebeln unter das fertige Risotto rühren und mit Birnenspalten und Bacon servieren.

Für Pfefferliebhaber: der Kampot Pfeffer von Pfeffersack & Soehne passt ganz hervorragend dazu, wenn ihr ihn frisch zerstoßen über das fertig angerichtete Risotto gebt! 😉

palealerisotto

Was soll ich sagen, wir sind vom Ergebnis begeistert und raten dringend zum Nachkochen!

Selbstverständlich folgt zeitnah noch ein ausgiebiger Bericht zum verwendeten Bier 😉

Einen Guten Appetit und viel Freude beim Kochen mit Bier wünscht euch

der Onkel

PS: Kochwein lässt sich auch völlig schmerzlos durch Kochbier ersetzen, also für den Koch, beim Kochen…. während dem Rühren… im Topf… und überhaupt!  😉

Ein Gedanke zu “Pale Ale Risotto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.