Mini Brombeer Cheesecake

Mit diesen leckeren kleinen Brombeer Cheesecakes läuten wir schon die letzte Beerenrunde von unserem Sommerevent “Auf die Beeren, fertig, los!” ein. Ich kann kaum glauben, dass es schon vorbei ist…. *Schnief* Bevor ich euch das Rezept verrate, muss ich mal ein großes Dankeschön an die Beerentruppe loswerden. 🙂 Es hat riesigen Spaß mit euch gemacht – vorallem hinter den Kulissen. Ihr wisst schon was ich meine – ihr Streberlein! 😉

Nachdem ich von den Beeren aus den letzten beiden Runden nicht so überzeugt war (Stachelbeeren und Blaubeeren sind nun mal nicht mein Fall) bin ich sehr erfreut, dass zum Abschluß die Brombeere im Mittelpunkt steht. Allein die Farbe ist schon überzeugend und im Gegensatz zu manch anderer Beere hatte ich hier gleich mehrere Ideen, was ich damit anstellen könnte. Letztlich habe ich mich für die Minicheesecakes entschieden und ich kann nur sagen: Mit einem Happs sind sie verschwunden…

Ich habe mich bei der Zubereitung an dem Käsekuchenrezept meiner Oma orientiert und die eine oder andere Zutat abgewandelt. Mir persönlich haben die kleinen Dinger extrem gut geschmeckt und diejenigen, die probieren durften waren auch begeistert. Ihr könnt euch also ganz vertrauensvoll an das Rezept wagen!

Zutaten für 48-60 Minicheesecakes:

  • 100g Butter
  • 200g Mehl
  • 75g Haselnüsse gemahlen
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 400g Brombeeren
  • 500g Magerquark
  • 175g Frischkäse
  • 1/2 Becher Sahne
  • 125g Zucker + 2 EL
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Pudding

Butter, Mehl, Haselnüsse, Salz und ein Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Brombeeren mit zwei Löffeln Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend entweder durch ein Sieb streichen oder durch die Flotte Lotte* passieren. Brombeerpüree abkühlen lassen und zur Seite stellen.

Quark, Frischkäse, Ei, Zucker, Sahne und Puddingpulver in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Zum Schluß das ausgekühlte Brombeerpüree hinzugeben und unterrühren.

Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Durch die Nüsse ist der Teig sehr weich, daher spart beim Ausrollen nicht am Mehl!

Ich habe für dieses Rezept meine Dr. Oetker Minimuffinformverwendet. Dazu habe ich mit einem Ausstecher Kreise in passender Größe ausgestochen und in die Mulden der Form gedrückt. Das Blech reicht für 24 Stück.

Anschließend die Quarkmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft 15 Minuten backen.

Ich habe ein Blech Minicheesecakes gebacken und mit dem übrigen Teig und der Quarkmasse noch eine 20er Springform gefüllt. Die Masse reicht ansonsten sicher locker für ein bis zwei weitere Mini-Bleche.

Die Minicheesecakes machen sich bestimmt auch gut auf einem Buffet, oder was meint ihr? Man kann sie einfach so überall dazwischen stellen und die Partygäste unauffällig verführen! Wobei das eigentlich vollkommen unnötig ist, denn verstecken muss man einen Cheesecake ja nicht! Und ich finde, dass diese Variante allein farblich schon absolut sehenswert ist!

Jetzt solltet ihr euch aber unbedingt noch anschauen, was es bei den anderen Mädels gibt:

Schade, dass die Aktion schon vorbei ist…. Es hat viel Spaß gemacht! 🙂 Was war denn euer liebstes Beerenrezept?

Viel Spaß beim Nachkochen und backen!

 

 

2 Gedanken zu “Mini Brombeer Cheesecake

  1. Die sind ja niedlich, genau nach meinem Geschmack…ich liebe kleine süße Snacks.
    Werde ich auf jeden Fall mal testen….nur leider nicht mehr mit Brombeeren…

    LG
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.