Oma’s Käsekuchen

käsekuchen

Ich liebe Käsekuchen! …mit Einschränkungen. Ich esse nur Käsekuchen ohne Obst. ….und ohne Schnickschnack ….und nur wenn er einen Boden hat ….und wenn er mit Magerquark gemacht wird!

Okay, eigentlich liebe ich nur den Käsekuchen von meiner Oma! Der ist schlicht, ehrlich, cremig und hat einen leckeren Boden aus knusprigem Mürbeteig.

Sämtliche Variationen mit Früchten, ohne Backen, mit Espresso-Schoko-Swirl und so weiter, sind ja auch extrem lecker. Aber wenn es um die wahre Käsekuchenliebe geht, gibt es für mich nur dieses eine Rezept!

Vielleicht steht er ja demnächst auch mal auf eurer Kaffeetafel 🙂

Zutaten Mürbeteig:

  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten Füllung:

  • 1kg Magerquark
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 200g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Eier
  • 200g Sahne

Zubereitung mit Thermomix:

Die Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 20 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Teig in eine Schüssel füllen und zu einer Kugel formen. Sollte er kleben, kurz in den Kühlschrank stellen.

Anschließend alle Zutaten für die Füllung in den Mixtopf geben und 40 Sekunden auf Stufe 4 mixen.

Zubereitung OHNE Thermomix:

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Butter in Stücken, Zucker, Salz, Backpulver und Ei hineingeben. Alles mit der Hand zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Sollte er kleben, kurz in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren, bis eine schöne glatte Masse ohne Klümpchen entstanden ist.

***

Teig mit einem Nudelholz ca. 3mm dünn ausrollen. Eine 26er Springform fetten oder mit Backpapier auslegen und den ausgerollten Teig hineinlegen. Gut andrücken und überstehende Ränder evtl. abschneiden. Boden und Rand der Form sollte komplett mit Teig ausgelegt sein, sodass keine Löcher zu sehen sind.

Die Quarkmasse in die Form gießen und gleichmäßig verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft 60-70 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Quarkmasse goldbraun ist und etwa 1 cm über der Form steht. Wenn der Kuchen auskühlt, fällt er wieder etwas zusammen, aber das ist ganz normal.

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure Cat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.