Südtiroler Nudelauflauf

…mit Speck und Schüttelbrot! Bald ist es endlich soweit und wir fahren wieder in unsere liebste Urlaubsregion – SÜDTIROL! Als kleine Einstimmung habe ich hier schon mal ein bisschen 2. Heimat in einen Nudelauflauf verarbeitet! Die Idee kam ganz spontan und ich konnte mich nicht entscheiden ob ich Hirtenmakkaroni essen will oder doch lieber Nudelauflauf. Wieso also nicht beides kombinieren?

Ich muss sagen ich bin ein bisschen stolz, denn es ist wirklich unfassbar lecker geworden. Aber wenn man in einem Gericht Südtiroler Speck, Schüttelbrot und Nudeln vereint, kann es eigentlich nur gut werden!

Habt ihr auch ein Rezept, dass euch an Urlaub erinnert?

Das kann man bei dem verregneten Sommer hier doch wirklich gut gebrauchen… Mich macht Pasta immer glücklich und in diesem Fall ganz besonders! Erinnerungen an den vergangenen Urlaub in Südtirol, Vorfreude auf den kommenden und mit geschlossenen Augen bin ich mit diesem Geschmack im Mund quasi direkt in den Bergen!

Also dann – für mehr Fernweh huscht mal lieber schnell in die Küche. Hier gibt’s das Rezept…

Zutaten:

  • 250g Nudeln (z.B.Mini Penne Rigate*)
  • 200g gemischtes Hackfleisch
  • 100g Südtiroler Speck
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g Erbsen (frisch oder TK)
  • 100g Champignons
  • 200g passierte Tomaten
  • 100g Sahne
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 1 Scheibe Schüttelbrot
  • 100g Südtiroler Bergkäse
  • etwas Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zunächst die Nudeln in kochendem Salzwasser garen, bis sie fast fertig sind. Ich koche sie für Auflauf immer 2 Minuten kürzer als die angegebene Kochzeit. Anschließend abgießen und zur Seite stellen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Fenchelsaat im Mörser zerstoßen. Champignons je nach Größe vierteln oder achteln. Südtiroler Speck in kleine Würfel oder Streifen schneiden.

Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl ca. 4-5 Minuten scharf anbraten und die gemahlene Fenchelsaat hinzugeben. Anschließend Zwiebeln, Knobi, Erbsen und Speck hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.

Zum Schluß die Champignons, die passierten Tomaten und Sahne hinzugeben und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 180°C vorheizen. Nudeln und Soße vermischen und in eine Auflaufform geben. Wenn ihr die kleinen Nudeln verwendet, dann könnt ihr den Auflauf auch in kleine Cocottes füllen und als Vorspeise servieren. Ich habe im Rezept die Staub Keramik Mini Cocotte* verwendet und finde, dass Auflauf nicht schöner serviert werden kann! 😉

Schüttelbrot und Bergkäse in groben Stücken in einen Mixer geben und zu feinen Bröseln zermahlen. Käsebrösel über die Nudeln geben und 15-20min im Ofen gratinieren.

Ich wünsch euch einen Guten Appetit – wir sehen uns in den Bergen,

Eure Cat

[Links mit Sternchen* sind Affiliate-/Werbelinks. Was das ist, kannst du hier nachlesen: KLICK]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.