Johannisbeerschorle

Johannisbeerschorle

….mit Nektarinen und Thymian! Man könnte auch ganz modern von “Infused Water” sprechen!

Die liebe Sonja von Amor & Kartoffelsack hat nämlich in Erwartung eines heißen Sommers ein tolles Event gestartet – den Refreshing Summer!

http://www.amor-und-kartoffelsack.de/2016/06/refreshing-summer-blogevent.html

Leider war es ja nicht so heiß und sonnig wie wir das gern gehabt hätten, aber da der Sommer nun doch ein bißchen angekommen ist, mach ich gerne mit! Mein Sommergetränk ist definitv diese fruchtig-würzige Johannisbeerschorle!

Schon als Kind gab es bei meiner Oma eiskaltes Wasser mit ratzig saurem Johannisbeersaft. Und auch jetzt – wo ich zum ersten Mal in meinem Leben selbst Johannisbeeren entsaftet habe *stolz* – schmeckt die Mischung einfach erfrischend. Da in meinem Rezept der Saft zunächst zu Eiswürfeln gefroren wird, färbt sich das Wasser nach und nach rot und der Geschmack wird zunehmend intensiver. Und wenn man noch ein paar Bowle-Spießchen zur Hand hat, kann man prima die Nektarinen aus dem Glas fischen!

Es braucht auch wirklich keinerlei Zucker – je heißer es draußen wird umso weniger mag ich gesüßte Getränke!

Falls ihr also auch nach dem Motto “Sauer macht lustig” lebt – dann schnappt euch ein Glas und genießt den Sommer! 🙂

Zutaten:

  • 1 Liter Mineralwasser
  • 300ml Johannisbeersaft (aus entsafteten Früchten – ohne Zucker)
  • 2 Nektarinen
  • 2 Zweige Thymian

Johannisbeersaft in Eiswürfelbehälter füllen und 2-3 Stunden gefrieren. Außerdem noch eine Portion normale Eiswürfel herstellen. Nektarinen und Mineralwasser in den Kühlschrank stellen.

Nektarinen in Würfel schneiden und abwechselnd mit normalen Eiswürfeln und den Johannisbeereiswürfeln in eine große Karaffe geben. Thymian nach Belieben hinzugeben und alles mit gekühltem Mineralwasser aufüllen. Wer es fruchtiger mag, kann auch nur Johannisbeereiswürfel verwenden. Da ich jedoch den puren ungesüßten Saft genommen habe, würde es mir mit zu sauer werden! 😉

Johannisbeerschorle

Und wenn ihr jetzt nicht erfrischt seid, dann hab ich was falsch gemacht… 😉

Saure Grüße,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.