Geflügelsalat mit Cannellinibohnen

Wer möchte eine Portion Geflügelsalat mit einem leichten Zitronendressing? Endlich ist der Sommer im Anmarsch und da wird es höchste Zeit für ein paar leichte Gerichte auf dem Blog. Diesen Salat haben wir letztes Jahr bei einem Kochkurs in der Genussakademie in Frankfurt gegessen und seitdem schon ein paar mal gemacht. Weil er so lecker und für unsere Verhältnisse ziemlich “Low Carb” ist, waren wir mit diesem Rezept letzte Woche bei Petra zu Gast. Petra hat auf ihrem Blog Holla die Kochfee den Healthy Monday eingeführt und da heute wieder Montag ist, gibt’s das Rezept jetzt auch hier!

Falls ihr auf der Suche nach weiteren gesunden Low-Carb Rezepten seid, dann schaut einfach mal bei Petra vorbei! 😉

Ich habe für die Zubereitung der Hähnchenschenkel unsere Heißluftfritteuse – den Philips Airfryer* – verwendet. Falls ihr keine Heißluftfritteuse habt, könnt ihr das Fleisch natürlich auch im Ofen zubereiten.

Die Menge der Zutaten im Rezept sind für zwei Portionen als Hauptgericht ausgelegt. Der Salat eignet sich aber auch perfekt als kleine Vorspeise oder als Zwischengang. Für mich ist es jedenfalls das perfekte Abendessen wenn draußen sommerliche Temperaturen herrschen. Dazu noch ein kühles Glas Weißwein und mehr brauch es nicht für einen lauen Sommerabend.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für 2 Portionen (Hauptgericht):

  • 2 große Maishähnchenschenkel
  • 1 kleine Dose Cannellini Bohnen
  • ½ Salatgurke
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1TL Senf
  • etwas gehackter Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer & Paprikapulver

Die Hähnchenschenkel ungewürzt im Philips Airfryer* bei 90°C für ca. eine Stunde garen. Solltet ihr keinen Airfryer besitzen, dann könnt ihr die Hähnchenschenkel natürlich auch im Backofen garen. Nach 60 Minuten ist die Haut zwar noch blass, aber das ist nicht schlimm – dazu später mehr. Das Fleisch ist nach einer Stunde jedoch gar und schön saftig.

Wenn die Schenkel etwas abgekühlt sind, löst ihr zunächst die Haut ab und breitet sie auf einem Stück Backpapier aus. Die Haut einseitig mit Salz und Paprika würzen. Falls ihr keinen Airfryer habt, heizt nun den Backofen auf 200°C vor.

Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke zerrupfen.

Die Cannellinibohnen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

Gurke und Zwiebeln nach Belieben halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln leicht salzen und mit den Händen einmal durchkneten. So werden sie weich und verlieren etwas Flüssigkeit. (Diese später abgießen und nicht mit in den Salat geben!)

Aus Olivenöl, Zitronensaft und Senf ein homogenes Dressing anrühren – am besten mit dem Schneebesen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vorbereitete Hühnerhaut für 6 Minuten im Airfryer bei 200°C knusprig backen. (Alternativ 8-10 Minuten bei 200°C im Backofen)

Fleisch, Bohnen, Gurken und Zwiebeln mit dem Dressing vermischen. Den gehackten Schnittlauch hinzugeben und nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Den fertigen Geflügelsalat auf einem Teller anrichten und die knusprige Hähnchenhaut darüber geben.

Ich wünsche euch einen Guten Appetit,

Eure Cat

[Links mit Sternchen sind Affiliate Links. Was das ist kannst du hier nachlesen: Klick]

Ein Gedanke zu “Geflügelsalat mit Cannellinibohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.