Arme Ritter Auflauf

Aus gegebenem Anlass gibt es heute ein “quarantänegeeignetes” Rezept für euch – einen Arme Ritter Auflauf! Die nächsten zwei Wochen darf ich nämlich in den eigenen 4 Wänden verbringen und da werde ich leider nicht jeden Tag frische Brötchen zum Frühstück bekommen. Ich habe bereits im Frühjahr angefangen mein Einkaufsverhalten zu verändern und jetzt profitiere ich auch direkt davon. Insbesondere die Vorratshaltung der Grundnahrungsmittel ist jetzt deutlich strukturierter und in der neuen Küche hab ich jetzt auch einen guten Überblick!

Anstatt einem leckeren Käsebrötchen zum Kaffee gab es daher heute morgen den Arme Ritter Auflauf! French Toast esse ich ja eh für mein Leben gern, aber anstatt frischen Toast dafür zu verwenden bin ich bei der deutschen Version mit altbackenen Brötchen geblieben. Butter, Milch und Eier habe ich immer im Kühlschrank und altbackene Brötchen werden hier in einer Tüte gesammelt. Man weiß ja nie ob einen die plötzliche Lust nach Semmelknödeln überkommt oder man einfach mal schnell frisches Paniermehl braucht. 😉

Wie sieht denn eure Vorratshaltung aus? Seid ihr für einen längeren Aufenthalt zuhause gerüstet? Morgen früh gibt’s wahrscheinlich Porridge, Pancakes oder Apfelpfannkuchen. Auch wenn ich eigentlich gern herzhaft frühstücke, sieht der Plan in den nächsten Tagen anders aus. Vielleicht setze ich aber auch nachher noch einen Brötchenteig an. Wenn man Zeit hat, reicht ja schon eine winzige Menge Hefe für ein fluffiges Ergebnis!

Da ich so früh morgens noch keinen Bratgeruch mag, habe ich die Armen Ritter nicht wie üblich in der Pfanne gebacken, sondern die Brötchen in Würfel geschnitten und einen Auflauf draus gemacht. Der Arme Ritter Auflauf war richtig luftig, saftig und durch den Zucker oben drauf auch noch schön karamellisiert. Für mich einfach perfekt! Wobei ich den Zucker beim nächsten Mal vielleicht sogar weglasse und stattdessen noch mehr Ahornsirup drüber gieße…. Davon kann man ja nie genug haben!

So, jetzt bin ich gespannt auf eure Geschichten zur Vorratshaltung! Lasst mir gerne einen Kommentar hier und viel Spaß beim Frühstücken.

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Arme Ritter Auflauf

Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch, Deutsch
Keyword: Arme Ritter Auflauf
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 4 Brötchen altbacken
  • 4 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • ½ Tonkabohne gerieben
  • 1-2 EL brauner Zucker
  • Butter
  • Ahornsirup

Anleitungen

  • Die Brötchen in 2-3cm große Würfel schneiden und in eine gefettete Auflaufform geben.
  • Eier, Sahne, Milch, Zucker und Tonkabohne in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verquirlen. Die Mischung gleichmäßig über die Brötchenwürfel geben und 10 Minuten stehen lassen.
  • Die Brötchen einmal durchmischen und etwas andrücken. Anschließend mit dem braunen Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 15 Minuten goldbraun backen. Prüfen ob der Auflauf durchgebacken ist und die Backzeit eventuell um 5 Minuten verlängern.
  • Den Auflauf mit einem Stück Butter und etwas Ahornsirup servieren.

Ihr könnt die Tonkabohne im Rezept natürlich auch weglassen, oder durch etwas Vanille ersetzen. Tonka gehört jetzt vermutlich nicht zu den Gewürzen, die jeder zuhause hat! …aber falls doch – es ist wirklich lecker!

Bleibt gesund,

Eure Cat

Ein Gedanke zu “Arme Ritter Auflauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating