Zimtschneckenkekse – Cinnamonroll Cookies

zimtschneckenkekse

Gibt es eigentlich Menschen, die keine Zimtschnecken mögen? Ich glaube nicht…. Ich liebe schon allein den Duft in der Küche!

Da ich aber nicht schon wieder klassische Zimtschnecken oder meine Zimt-Kardamom-Blumen backen wollte, habe ich heute einfach mal Kekse gemacht. Und dazu angestiftet hat mich Isabell von bakingandmore.com mit ihrem aktuellen Event! Da lasse ich mich doch nicht lange bitten! 😉

Logo Herbstliche Schneckerei

Über die Kalorien redet man bei solchen Leckereien einfach nicht…. Am besten man verschenkt einfach ein paar – denn nur alleine essen macht dick!

Worauf wartet ihr noch? Ab in die Küche und backt Schnecken für eure Liebsten, Freunde und Kollegen!

Zutaten für ca. 30 Stück:

Hinweis: Sowohl der helle als auch der dunkle Teig ist nach der Zubereitung sehr weich. Daher unbedingt die Kühlzeit beachten, sonst lässt sich der Teig nicht verarbeiten!

Zimtteig

  • 50g Mascobado Vollrohrzucker (oder auch Muscovado genannt)
  • 30g Honig
  • 175g Butter
  • 2 TL Zimt
  • 1 Msp. Kardamom
  • 200g Mehl
  • 75 gemahlene Walnüsse

Butter mit Zucker und Honig in einem Topf zum schmelzen bringen. Zimt und Kardamom einrühren und etwas abkühlen lassen. Mehl und Walnüsse in einer Schüssel miteinander vermischen. Die abgekühlte Butter-Zucker-Mischung hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Vanilleteig

  • 75g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanillepaste (oder Vanille/-schote aus der Mühle)
  • 175g Butter
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Eigelb
  • 200g Mehl

Butter und Zucker schaumig schlagen. Vanille, Salz und Eigelb hinzufügen und unterrühren. Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und mindestens 2 Stunden kühlen.

Ich habe den Teig bereits am Vortag gemacht, sodass er über Nacht gut durchkühlen konnte.

Zuerst nun den hellen Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie 5mm dünn zu einem Rechteck ausrollen. Dabei sollte das Rechteck nur etwa 15cm breit sein. Je breiter es wird um so dicker werden am Ende die Kekse.

Mit dem dunklen Teig genauso verfahren.

Nun werden die beiden Teigbahnen mit Hilfe der Frischhaltefolie übereinander gelegt und gut zusammengedrückt. Die beiden Teigplatten von der langen Seite her zu einer engen Wurst aufrollen. Die Teigwurst nochmals in Frischhaltefolie wickeln und für 1-2 Stunden ins Gefrierfach legen.

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Von der angefrorenen Teigwurst nun 5mm dicke Scheiben herunterschneiden und mit etwas Abstand auf ein Backblech setzen.

zimtschneckenkekse

Im Ofen ca. 15 min goldbraun backen. Zum Auskühlen vorsichtig auf ein Gitter legen –  fertig!

zimtschneckenkekse

Zimtsüße Grüße,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.