Sauer eingelegte Radieschen

Heute gibt es ein unglaublich einfaches aber genauso leckeres Rezept für sauer eingelegte Radieschen! Habt ihr das schon mal probiert? Nein? Dann freut es mich umso mehr, dass ihr auch im Mai wieder reinschaut zur 5. Runde Saisonal schmeckt’s besser! Diesmal gibt es eine kleine Neuerung… Bislang haben wir ja immer zwei unterschiedliche Gemüse-/Obstsorten für euch herausgesucht sodass ihr im April einen regelrechten “Rhabarbeshitstorm” erleiden musstet (auch wenn es trotz so vieler Rezepte überraschend abwechslungsreich war). Ab sofort schöpfen wir aber einfach aus dem Vollen und präsentieren euch schlichtweg Rezepte zu (fast) allem was im Mai und den noch folgenden Monaten Saison hat.

Diesmal fiel mir die Auswahl wirklich schwer, weil es im Mai wirklich eine Menge leckeres Grünzeug gibt. Ich bin ja ein großer Spargelfan… Aber die Saison ist schon fast vorbei und daher wollte ich euch keinen Spargel präsentieren (wer ein Herz für die weißen und grünen Stangen hat, darf aber gern mal mein Lieblingsrezept aus dem letzten Jahr ausprobieren: Spargelsuppe mit Tortellini

Der Mai hat außerdem noch Mairüben, Rettich, Blumenkohl, Kohlrabi, Rhabarber, Spinat, Radieschen und Spitzkohl zu bieten. Rhabarber und Spinat hattet ihr ja kürzlich auch erst hier auf dem Blog – also habe ich mich für die Radieschen entschieden. 

Das wirklich lustige daran ist, dass ich früher gar keine Radieschen mochte. Nach meiner Radieschenblätter-Pesto-Erfahrung (Rezept gibt’s hier: KLICK) haben wir uns zwar angenähert, aber gute Freunde sind wir erst seit letztem Jahr geworden. Da habe ich nämlich bei einem Kochkurs mit Jochim Busch aus dem Gustavs in Frankfurt zum ersten Mal richtig leckere Radieschen gegessen. Das Rezept will ich euch nun nicht länger vorenthalten und ihr könnt jede beliebige andere Rettichsorte ebenso verwenden. Allerdings solltet ihr weißen Rettich nicht unbedingt zu den roten Radieschen stecken, denn sonst ist hinterher alles gleichermaßen rosa! 😉

Genießen könnt ihr die sauer eingelegten Radieschen (oder andere Rettichsorten) entweder pur, zu einer deftigen Brotzeit, im Wurstsalat, im grünen Salat oder auch zu Fischgerichten mit einem cremigen Püree. Da ist der Kontrast zu den knackig sauren Radieschen besonders schön!

Die Radieschen sind im Kühlschrank aufbewahrt 3 Wochen haltbar. Vermutlich auch länger, aber so lange hält bei uns kein Glas und ich mache lieber immer wieder eine frische Portion. Und jetzt könnt ihr endlich loslegen.

Zutaten für 2 mittlere Einmachgläser:

  • 1 Bund Radieschen
  • 200ml Wasser
  • 50g Zucker
  • 12g Salz
  • 150ml Apfelessig

Radieschen putzen, waschen und in Scheiben oder Viertel schneiden und anschließend in zwei saubere Einmachgläser geben.

Wasser mit den übrigen Zutaten aufkochen bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Den kochenden Sud über die Radieschen gießen bis die Gläser randvoll sind und sofort gut verschließen. Auskühlen lassen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Ihr könnt nach Belieben auch ein paar Kräuter oder Senfkörner mit ins Glas geben. Viel Spaß beim nachmachen!

***

Weitere leckere Rezepte gibt es wie immer bei der saisonalen Blogger Crew – diesmal nach Gemüse sortiert und der Favorit – Spargel – kommt an erster Stelle!

Spargel

  1. Kleiner Kuriositätenladen – Hühnerfrikasse mit zweierlei Spargel 
  2. trickytine – kumpir mit gebratenem grünen spargel, radieschendip, graupensalat und pulled lachs 
  3. Haut Goût – Roher Spargel und gekochtes Wildschwein
  4. S-Küche – Frühlings Spargel Bowl-Spring has Sprung
  5. Cuisine Violette – Ofenlachs mit grünem Spargel mit einem Mairübchensalat
  6. Lebkuchennest – Panzanella mit grünem Spargel & Zitronenvinaigrette
  7. Delicious Stories – Spargel Mousse mit Fischtatar und Fenchelsalat
  8. Münchner Küche – Lauwarmer Graupensalat mit weißem Spargel und Radieschen
  9. Madam Rote Rübe – Grüner Spargel-Kartoffelsalat mit Ei auf Kopfsalat 

Spitzkohl

  1. moey’s kitchen –  Vegetarische Spitzkohl-Steaks mit Ziegenkäse, Apfel und Smashed Potatoes

Spinat

  1. Kochen mit Diana – Pizza Fiorentina
  2. pastasciutta – Spinattortilla
  3. Ye Olde Kitchen – Spinatpfannkuchen Torte

Blumenkohl

  1. Wunderbrunnen – Blumenkohlsteak mit Ofenkartoffeln und Blumenkohlpesto
  2. Wallygusto – Frittierter Blumenkohl in Bierteig mit Kräuterquark & Kartoffelspalten 
  3. thecookingknitter – Blumenkohl in der Baconbomb

Kohlrabi

  1. Ina Is(s)t – Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch

Mairübchen

  1. Raspberrysue – Vietnamesische Pfannkuchen mit Mairübchen
  2. Cuisine Violette – Ofenlachs mit grünem Spargel mit einem Mairübchensalat

Rhabarber

  1. NOM NOMS food – Crostini mit Ofen-Rhabarber, Ziegenkäse, Pistazien & Honig
  2. ZimtkeksundApfeltarte – Rhabarber Popsicles mit Joghurt

Radieschen

  1. trickytine – kumpir mit gebratenem grünen spargel, radieschendip, graupensalat und pulled lachs 
  2. Münchner Küche – Lauwarmer Graupensalat mit weißem Spargel und Radieschen

So – ich wünsche wie immer viel Spaß beim Klicken und Stöbern! Habt es fein und wir sehen uns hoffentlich spätestens im Juni zur nächsten Runde,

Eure Cat

9 Gedanken zu “Sauer eingelegte Radieschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.