Rote Bete Minigugl und eine Priseccoempfehlung zum Geburtstag

Rote Bete Gugl

Eeeeeeeeeendlich gibt’s hier wieder was zu Naschen! Ich hoffe ihr freut euch genauso sehr wie ich 🙂 Und kurz bevor der Mai zuende ist, hab ich natürlich auch einen Prisecco dabei [Werbung].

Wer es noch nicht mitbekommen hat – im Hause Schlemmerkatze wurde fleißig renoviert. Jetzt haben wir endlich wieder ein hübsches Esszimmer, damit wir Freunde und Familie lecker bekochen können und die ganzen Gerichte nicht immer alleine essen müssen. Sonst macht sich das irgendwann doch mal auf der Waage bemerkbar…..

Jetzt fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten, aber das hindert uns nicht mehr daran für euch in der Experimentierküche zu stehen. “Experiment” wäre dann auch gleich das Stichwort zum heutigen Minigugl… Zusammen mit dem Prisecco, den ich euch vorstellen möchte, ist das was für die Mutigen unter euch. Was wie ein harmloser Schokogugl ausschaut, ist bei näherem Hinsehen ein Rote Bete-Gugl. Die Rote Bete findet sich neben Kirsche und Paprika auch im Prisecco wieder! Und falls das jetzt merkwürdig für euch klingt, kann ich das absolut verstehen! 😉

Aber es schmeckt einfach nur köstlich – versprochen! So einen saftigen Schokoladenkuchen habe ich lange nicht mehr gegessen. Die Rote Bete schmeckt man nicht heraus, aber sie macht den Teig schön feucht. Und weil man’s gar nicht schmeckt, ist das eine Prima Idee für einen Kindergeburtstag… Und zwar den von Ines und ihrem Blog Münchner Küche! Sie feiert ihren 2. Bloggeburtstag mit einem tollen Event – Kindergeburtstagskuchen – und da bringe ich gerne ein paar Minigugl vorbei!

Rote Bete Gugl

Happy Blogbirthday liebe Ines! <3

…und ganz kindgerecht stoße ich mit einem passenden alkoholfreien Prisecco auf dich an! Der Cuvée Nr. 24 wird von der Manufaktur Jörg Geiger zwar zu Rinderfilet mit kräftiger Soße empfohlen, aber beim Verkosten musste ich einfach an Schokolade oder Schwarzwälder Kirsch denken. Deshalb habe ich mich nicht an die Empfehlung gehalten, sondern diese etwas außergewöhnlichen Gugl dazu gebacken! Der Cuvée Nr. 24 enthält Kirschsaft, Birnen- und Apfelsaft sowie natürlich etwas Rote Bete Saft. Dazu kommen Mädesüß, Römischer Ampfer und Gewürze! Außergewöhnlich lecker!

Rote Bete Gugl

Jetzt aber zum Rezept..

Zutaten für ca. 60 Minigugl:

  • 185g Rote Bete (vorgegart, vakuumiert)
  • 150g Rapsöl
  • 3 Eier
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 50g Kakao
  • 160g Zucker
  • 140g Mehl
  • eine Prise Salz

Rote Bete klein schneiden und mit dem Öl zusammen fein pürieren, bis ein cremiges rosa Püree entstanden ist. Nun nach und nach die Eier unterrühren. Zum Schluß die trockenen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Teig in die Minigugl-Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 15-20 Minuten backen. Nach 15 Minuten sind die Gugl schön saftig, wer es etwas trockener mag lässt sie einfach 5 Minuten länger im Ofen.

Nach Belieben mit etwas Vanillesahne servieren oder den Kindern einfach eine große Schüssel auf den Tisch stellen! 🙂

Rote Bete Gugl

Schokoladige Grüße,

Eure Cat

Ein Gedanke zu “Rote Bete Minigugl und eine Priseccoempfehlung zum Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.