Rote Bete Minigugl und eine Priseccoempfehlung zum Geburtstag

Rote Bete Gugl

Eeeeeeeeeendlich gibt’s hier wieder was zu Naschen! Ich hoffe ihr freut euch genauso sehr wie ich 🙂 Und kurz bevor der Mai zuende ist, hab ich natürlich auch einen Prisecco dabei [Werbung].

Wer es noch nicht mitbekommen hat – im Hause Schlemmerkatze wurde fleißig renoviert. Jetzt haben wir endlich wieder ein hübsches Esszimmer, damit wir Freunde und Familie lecker bekochen können und die ganzen Gerichte nicht immer alleine essen müssen. Sonst macht sich das irgendwann doch mal auf der Waage bemerkbar…..

Jetzt fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten, aber das hindert uns nicht mehr daran für euch in der Experimentierküche zu stehen. “Experiment” wäre dann auch gleich das Stichwort zum heutigen Minigugl… Zusammen mit dem Prisecco, den ich euch vorstellen möchte, ist das was für die Mutigen unter euch. Was wie ein harmloser Schokogugl Weiterlesen

Hausgemachter Eierlikör…

eierlikör

…und dazu passende Minigugl! Eine tolle Osterleckerei!

Ich backe gerne Eierlikörkuchen. Eigentlich in einer Kastenform. Aber seitdem ich diese tollen Silikonformen für Minigugl habe, gibt es sämtliche Rührkuchen nur noch in Miniaturausgabe. Diese kleinen Dinger wegzunaschen macht einfach viel mehr Spaß als ein großes Stück Kuchen zu essen.

Außerdem kann man die Minigugl auch noch mit einem kleinen Schuß Eierlikör füllen, bevor sie mit einem Happs im Mund verschwinden. Himmlisch….

Wer will da noch Kuchen aus einer Kastenform? Ich jedenfalls nicht!

Aber bevor ihr losbacken und naschen könnt, müsst ihr erst euren eigenen Eierlikör kochen. (Das geht natürlich auch mit gekauftem Likör, aber es macht nur halb soviel Spaß.)

Zutaten für den Eierlikör:

  • 200g Zucker
  • 200g Sahne
  • 250ml Doppelkorn
  • 8 Eigelb
  • 1TL Vanillezucker

Zubereitung MIT Thermomix:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 8 Minuten bei 70°C auf Stufe 4 erhitzen.

Zubereitung OHNE Thermomix:

Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und über dem heißen Wasserbad ca. 6-10Minuten aufschlagen.

Direkt in 3 Flaschen à 300ml füllen und verschließen.

eierlikör

Soooo….. Jetzt hätten wir schon mal ein feines Likörchen. Fehlen noch die Minigugl.

Zutaten für 40 Stück:

  • 130g Butter
  • 70g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 120g  Eierlikör
  • 100g Zartbitterschokolade

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Salz und Vanillepaste hinzugeben. Die Eier nacheinander hinzufügen und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit dem Eierlikör unter den Teig rühren.

Teig in die Formen füllen und bei 160°C Umluft ca. 15-18Minuten goldgelb backen.

Minigugl auf einem Kuchenrost auskühlen lassen und die Silikonformen ausspülen. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Guglformen zu je einem Drittel mit Schokolade füllen und die ausgekühlten Kugel hinein drücken.

Die Form für 10 Minuten in den Kühlschranke stellen und anschließend die perfekten Schokogugl aus der Form lösen.

Mit einem Schlückchen Eierlikör füllen und sofort vernaschen!

Süße Ostergrüße,

Eure Cat

 

Minigugl mit Rum

minigugl

Ich gebe zu, dass ich mich irgendwie in diese kleinen Gugl verliebt habe… Sie sind aber auch wirklich zum anbeißen. Am Wochenende habe ich mich für eine Variante mit Kakao und Rum entschieden. Durch den Joghurt und den Alkohol im Teig sind sie schön saftig geworden.

Das Beste an den Minigugl ist, dass man die Zutaten eigentlich immer Zuhause hat und sie in 15 Minuten schon fertig sind. Falls ihr also mal spontan Lust auf Süßes bekommt oder unerwarteter Besuch vor der Tür steht – backt einfach ein paar Gugl! 🙂

Ich habe zum Glück noch ein paar übrig und werde sie gleich mit einem leckeren Cappuccino genießen, während ihr euch das Rezept durchlest….

Zutaten für 40-50 Stück:

  • 130g Butter
  • 70g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Joghurt
  • 4cl Rum
  • 1-2 TL Kakao

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Salz und Vanillepaste hinzugeben. Die Eier nacheinander hinzufügen und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit dem Joghurt unter den Teig rühren und den Rum hinzufügen.

Teig in zwei Hälfte teilen und unter eine Hälfte den Kakao mischen. Die Guglförmchen nun halb und halb mit hellem und dunklem Teig befüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca 160°C 12-15 Minuten backen.

Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen, oder sofort warm in den Mund stecken!

minigugl

Süße Grüße,

Eure Cat

 

Zitronen-Joghurt-Minigugl mit Thymian

Minigugl

Jaaaaa, ich gebe zu dass ich gerade völlig im Zitronenwahn bin! Kann man nach Vitamin C süchtig sein?

Ich weiß ja auch nicht was los ist, denn normalerweise bin ich ein Schokoladenjunkie. Aber diese Zitronen machen einfach richtig gute Laune!

Also dann… An die Rührschüssel, fertig – los!

Zutaten:

  • 130g Butter
  • 70g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Joghurt
  • Saft von 1-2 Zitronen
  • Schale von 1 Zitrone
  • 100g Puderzucker
  • etwas Thymian

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Salz und Vanillepaste unterrühren. Die Eier nacheinander hinzugeben und gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit dem Joghurt unter den Teig rühren.

Zitronen heiß waschen und Schale abreiben. Etwas vom Abrieb zur Seite stellen, zum späteren Verzieren. Zitronen auspressen. 3-5 EL Zitronensaft aufheben – für den Zitronenguß.

Saft und Abrieb kurz unter den Teig rühren und alles in einen Spritzbeutel füllen.

Teig mit dem Spritzbeutel in die Minigugl-Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 10-15Minuten backen. Hier kommt es ein bisschen auf euren Ofen und die Größe der Form an. Ich habe aus der oben genannten Teigmenge 18 Minigugl und 7 Gugl, die etwa die Größe eines Muffins haben. Diese brauchen natürlich etwas länger.

Wenn die Gugl schön goldgelb sind, aus dem Ofen holen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Minigugl

Puderzucker und 3-5 EL Zitronensaft zu einem cremigen Guß verrühren. Er sollte leicht zähflüssig sein, wenn er zu dünn ist, wird er nicht fest.

Die Gugl nun in den Guß tauchen und anschließend mit etwas Zitronenabrieb und gehacktem Thymian bestreuen.

Ein Minigugl direkt in den Mund stecken und grinsen, weil es soooooo lecker schmeckt….

Die kleinen Dinger kommen auch als Geschenk gut an! 🙂

Minigugl

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure Cat