Lauwarmer Ziegenkäse, PriSecco [Werbung] und ein Neujahrsgruß mit Verlosung

prisecco

Vorab wünsche ich euch allen ein glückliches und gesundes neues Jahr! Ich hoffe ihr hattet einen guten Start und eure guten Vorsätze beinhalten keine Diät. Das wäre schade um die vielen Rezepte, die euch 2016 auf dem Blog erwarten.

Heute darf ich euch den Auftakt zu einer tollen Aktion vorstellen, auf die ich mich wahnsinnig freue! Es gibt in diesem Jahr 1x pro Monat ein Rezept mit einem begleitenden PriSecco. Ja, ihr habt richtig gelesen, das ist kein Druckfehler! PriSecco ist eine wundervolle alkoholfreie Alternative für all diejenigen, die (wie ich) keinen Alkohol trinken/vertragen oder aber nach einem genußvollen Abend noch fahren müssen.

Der Onkel und ich sind bereits vor über 2 Jahren auf die Produkte der Manufaktur Jörg Geiger gestoßen und seitdem haben wir zuhause immer ein Fläschen auf Lager. Ich freute mich damals riesig über diese Entdeckung, da ich es leid war mit Wasser oder Apfelschorle anzustoßen, während der Rest einen leckeren Wein im Glas hatte.

Als wir das Getränk erstmals unserer Familie und Freunden präsentierten, wollte dann plötzlich jeder ein Glas von der alkoholfreien Alternative.

Die Manufaktur Jörg Geiger liegt in Schlat – südlich von Stuttgart – am Nordrand der schwäbischen Alb. Die Früchte der Streuobstwiesen werden hier zu Destillaten, Weinen und Schaumweinen verarbeitet – vorallem aber auch zu den alkoholfreien PriSeccos. Und genau diese möchte ich euch im Laufe des Jahres vorstellen.

***

Heute darf ich euch zunächst mal meinen derzeitigen Favoriten zeigen – den Cuvée Nr. 9!

Neben dem Traubensaft von Müller-Thurgau, Kerner und Portugieser enthält der Cuvée den Saft von unreifen Äpfeln und Mostbirnen sowie Ginseng, Lindenblüten und Jasmin.

Für mich eine absolut gelungene Mischung aus Süße und Säure, die auf der Zunge dank feinperliger Kohlensäure wunderbar prickelt.

Der Cuvée Nr. 9 wird unter anderem zu Sushi und Sashimi empfohlen, aber auch zu beerenfruchtigen Desserts oder Vorspeisenkombinationen aus Blattsalaten und Frischkäse.

An letztere Empfehlung habe ich mich gehalten und euch einen Feldsalat mit lauwarmem Ziegenkäse auf Rotweinschalotten mitgebracht.

ziegenkäse

***

Bevor ich euch jedoch das Rezept zeige, gibt es noch eine kleine Verlosung! Ich will euch schließlich nicht nur vom PriSecco erzählen – ihr sollt ihn auch probieren dürfen!

Daher gibt es eine Flasche Cuvée Nr. 9 in einer hübschen Geschenkbox zu gewinnen, die mir freundlicherweise von der Manufaktur Jörg Geiger zur Verfügung gestellt wurde!

ziegenkäse

Dafür müsst ihr nur eine kleine Frage beantworten. ….außerdem freue ich mich natürlich über ein “Like” auf Facebook, Instagram oder Twitter. Dies ist jedoch für die Teilnahme an der Verlosung kein Muss.

***

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst bis Donnerstag, den 07.01.2016 (18.00 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag und beantwortet folgende Frage: Wie lauten deine guten Vorsätze fürs neue Jahr?
  • Die Auslosung des Gewinners  findet am Donnerstagabend statt. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt, bei den Kommentaren also bitte nicht vergessen!
  • Der Gewinner sendet mir dann die Adresse zu und ich schicke umgehend den PriSecco Cuvée Nr. 9 zu!
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 10 Tagen, wird der Preis erneut verlost.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

***

So, und jetzt das Rezept für den Lauwarmen Ziegenkäse:

ziegenkäse

Zutaten für zwei Portionen:

  • 3-4 Schalotten (je nach Größe)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Puderzucker
  • 100ml Rotwein
  • 50ml Gemüsefond
  • 2 TL Gelee (z.b. Apfel-Holunder oder Johannisbeere)
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Hände Feldsalat
  • 1 EL gehackte Walnüsse
  • 2 EL Olivenöl 
  • 1 EL milden Rotweinessig
  • 2 kleine Ziegenfrischkäse 
  • 1 TL brauner oder Mascobado Vollrohrzucker

Schalotten schälen und in feine Spalten schneiden. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Schalotten andünsten. Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen. Anschließend mit Rotwein ablöschen und solange auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Mit Fond aufgießen und Gelee hinzugeben. Gut umrühren, bis sich das Gelee gelöst hat und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Wiederum auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis kaum noch Flüssigkeit übrig ist und zur Seite stellen.

Ofen auf 200°C vorheizen. Ziegenkäse mit etwas Zucker bestreuen und 4-5 Minuten im Ofen erhitzen, bis der Zucker schmilzt.

Feldsalat putzen. Aus Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren. Feldsalat mit dem Dressing und den Walnüssen vermischen und direkt anrichten.

Rotweinschalotten neben dem Salat anrichten und den warmen Ziegenkäse darauf setzen.

Mit einem Stückchen Baguette und einem kühlen Glas Cuvée Nr. 9 genießen!

Guten Appetit und viel Glück bei der Verlosung,

Eure Cat

 

26 Gedanken zu “Lauwarmer Ziegenkäse, PriSecco [Werbung] und ein Neujahrsgruß mit Verlosung

  1. Mein Vorsatz: Ernährungsumstellung mit dem Ziel abzunehmen. Alkohol ist dann erstmal auch keine Option für mich. Trotzdem möchte ich nicht vollständig auf Genuss verzichten. Auch ich wünsche ein frohes neues Jahr!

    1. Na dann kommt der PriSecco ja gerade recht! 🙂 Zum Kaloriengehalt kann ich allerdings gerade keine Angaben machen…
      Ich drück die Daumen und wünsche viel Glück! …und wenn du mal einen Schlemmertag einlegst, dann nimm dir gerne ein Rezept mit!
      LG Cat

  2. An sich nehme ich mir keine Vorsätze vor. Besonders da das letzte Jahr so gut für mich gelaufen ist.
    Aber wie letztes Jahr auch, werde ich mich von Menschen fern halten, die mir nicht gut tun und tatsächlich nur das tun was mir gut tut und was mir gefällt.
    Es klingt vielleicht komisch, aber ich habe genau das jahrzehntelang nicht gemacht. Und es lebt sich wesentlich besser, wenn man genau das tut.

    1. Das ist ein Vorsatz, der von mir stammen könnte! 🙂 Ich mache das schon seit längerem genau so und was sich anfangs noch seltsam anfühlt, weil man hin und wieder Leute vor den Kopf stößt, wird mit der Zeit ganz normal 😉 Viel Erfolg mit diesem Vorsatz und genieß die schönen Dinge im Leben – und natürlich hin und wieder auch ein Eis!
      LG Cat

  3. Meine guten Vorsätze sind endlich wieder mehr Sport machen und mindestens alle 2 Wochen neue Rezepte ausprobieren 🙂

    Über eine alkoholfreie Variante zum Prosecco würde ich mich sehr freuen, denn es gibt immer mehr Menschen die ganz auf Alkohol verzichten oder auch mal eine alkoholfreie Zeit einlegen

    Frohes Neues Jahr auch für Euch und Euren tollen Blog
    LG Tina

    1. Sport scheint mir fast der häufigste Vorsatz für 2016 zu sein! Ich mach auch mit 😉 …und alle zwei Wochen neue Rezepte ausprobieren klingt super – dabei kann ich dich hoffentlich hin und wieder unterstützen!
      Viel Glück für die Verlosung!

  4. Hallo ihr zwei,

    ich hab auch einen ganz wunderbaren Neujahrsvorsatz: Frühstück! 🙂 Ich esse nie Frühstück, aber möchte es gerne mit den Smoothiebowls mal probieren.

    Der alkoholfreie Wein klingt übrigens toll!

    Liebe Grüße & Frohes Neues,
    Sara

    1. Das nenne ich mal einen lobenswerten Vorsatz. Ich muss gestehen, dass ich oftmals nur so nebenbei im Stehen frühstücke…. Dabei kann man mit einem guten Frühstück so entspannt in den Tag starten! Ich wünsche dir viel Erfolg und drück die Daumen für die Verlosung.
      LG Cat

    1. Glücklich sein ist ein ganz toller Vorsatz für das neue Jahr! Ich drücke ganz fest die Daumen und bin gespannt ob die Glücksfee dir hold ist. Liebe Grüße, Cat

  5. Hallo, ich wünsche ein gutes , neues Jahr.
    Mit Vorsätzen bin ich immer vorsichtig, aber ich möchte mich im neuen Jahr wieder gesünder ernähren, denn die Feiertage waren schon heftig, was das Essen angeht. Und da macht sich ein Alkoholfreier Prisecco doch auch gut.
    Liebe Grüsse Birgit

    1. Liebe Birgit, ich denke nach der Völlerei an den Feiertagen isst man doch im Januar freiwillig wieder etwas gesünder 🙂 Das ist doch ein ganz guter Vorsatz, den man auch durchhalten kann! Ich drück dir die Daumen – und jetzt ab in den Lostopf! LG Cat

  6. Meine guten Vorsätze sind mein neu gewonnenes Glück als Ehefrau eines wunderbaren Mannes zu genießen (bisher nur standesamtlich), eine wunderschöne Hochzeit zu planen (kirchlich im August; vielleicht wäre da der prisecco was für die antialkoholischen Gäste), ein Haus zusammen zu bauen und natürlich noch ganz viele Hunde gesund zu machen 😉

    1. Das sind ja wundervolle Vorsätze! 🙂 Ich wünsche gutes Gelingen bei der Hochzeitsplanung und mit deinem Einfühlungsvermögen geht es sicher all deinen 4-beinigen Patienten nach den Behandlungen wieder gut! 😉 Viel Glück für die Verlosung

  7. Oh, wie gerne würde ich diesen PriSecco mal probieren, die Beschreibung klingt ja köstlich!
    Hier also mein Vorsätze für 2016:
    – weniger alkoholhaltigen Sekt trinken 😉 ,
    – schön fleißig zum Sport gehen, egal, wie kreativ der verdammte Schweinehund ist!!!!-
    – einen Urlaub an der Ostsee in vollen Zügen genießen.
    So, das war´s…
    ….ob man sich selbst die Daumen drücken kann? Ich probier´s mal!

    1. Das sind doch absolut realistische Vorsätze für 2016! Das mit dem Sport versuche ich auch – werde mal Yoga testen. Urlaub ist ja auch immer was tolles und für den alkoholfreien Sekt drück ich dann auch mal die Daumen! 🙂

  8. Ich habe mir vorgenommen wieder mehr Sport zu machen. War vorletztes Jahr supergut dabei, aber mittlerweile ist das wieder ziemlich eingeschlafen. Bin jetzt nur noch auf der Suche nach der passenden Sportart, aber wahrscheinlich wird’s Squash und Bouldern. 🙂

    1. Jaja – der liebe Sport. Wenn man mal in einer Routine drin ist läuft es ja gut. Aber wehe man lässt es einmal schleifen! Ich gehe jetzt wieder regelmäßig klettern – bouldern ist nicht so mein Fall. Ich hänge lieber an einem Seil wenn ich stürze 😉 Wünsche dir, dass du wieder gut reinkommst und drück die Daumen für die Verlosung!

    1. Leben genießen und glücklich sein! ….ein erstrebenswertes Ziel! 🙂 Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen und billigen Wein! In diesem Sinne, viel Glück!

  9. Was für ein schöner Beitrag und ein tolles Give away. Da versuche ich gerne mein Glück.
    Mein guter Vorsatz für das Jahr 2016: Ich bin sehr froh, dass ich 2 Jahre Krankheit bekämpft habe und daher ist mein Vorsatz einfach besser auf mich Acht zu geben. Mich so anzunehmen wir ich bin , mich so lieben zu lernen und einfach dem Glück ein Stückchen näher zu kommen. Und nicht nur mir selbst, sondern auch andren durch kleine Gesten oder Geschenke Freude geben kann. Sei es was Selbstgestrickes, ein tolles Gespräch bei Kaffe und Kuchen oder einfach viele liebe Worte.

    Ich wünsche auch Dir , dass Deine Vorsätze in die Tat umgesetzt werden können und du am Ende das Jahres sagen kannst: Ja, ich hatte ein tolles Jahr!

    Leinen Gruß Ina

    1. Mich macht es glücklich, wenn ich so nette Kommentare bekomme. Da hast du deinen Vorsatz schon mal gut umgesetzt 😉 Und jetzt drück ich dir die Daumen für den leckeren PriSecco. Ich würde ja am liebsten jedem eine Flasche schicken, aber das geht ja leider nicht! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.