Würzige Kürbissuppe – Spicy Pumpkin Soup

Am zweiten Tag meiner Themenwoche hab ich eine würzige Kürbissuppe mitgebracht. Ja, ich weiß. Es gibt tausend Rezepte für Kürbissuppe und ich habe sogar selbst schon eins auf dem Blog. Allerdings stammt das aus den Anfängen meiner Bloggerei, das Bild ist eine Katastrophe und irgendwie war die nicht annähernd so lecker, wie das heutige Rezept! Also schaut euch das bitte gar nicht erst an und lest einfach hier weiter!Bislang habe ich immer Hokkaido für meine Suppen verwendet. Beim Einkaufen hat mich diesmal allerdings der Butternut angelacht und da hab ich mal meine Gewohnheiten geändert. Zum Glück! Ich muss gestehen, dass ich ihn vorher noch nicht gegessen habe und bin absolut positiv überrascht. Die Suppe ist überhaupt nicht schwer und erdig sondern total fruchtig, leicht und angenehm scharf. Der Onkel hat sich eine Portion mit zum Nachtdienst genommen und hat mir direkt eine Nachricht mit strahlenden Smileys und einem “Boooaaaahhh…. ist die lecker” geschickt.

Und wenn sie meinem schärfsten Kritiker schmeckt, habe ich keine Bedenken, dass mein Süppchen auch bei euch gut ankommt. Daher solltet ihr auch gar nicht lange zögern und direkt loslegen. Das Rezept ergibt ziemlich genau 1 Liter Suppe. Beim nächsten Mal werde ich gleich die doppelte Menge kochen. Die Portion war eindeutig zu klein für mich… Ich hatte ja glaub ich schon mal erwähnt, dass ich ein Vielfraß bin, oder? 😉

So…. und während ihr jetzt fleißig seid und eine würzige Kürbissuppe kocht, überlege ich mir was es morgen für euch gibt. Brötchen, Pasta oder noch ein Kuchen?! Lasst euch überraschen und viel Spaß beim Kochen.

Zutaten für die Kürbissuppe:

  • 1 Zwiebel
  • 2-3cm frischer Ingwer
  • 1 EL Olivenöl
  • 450g Butternut (geschält und gewürfelt)
  • 1 Kartoffel
  • 500ml Gemüsefond
  • 200ml Kokosmilch
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 Msp. Piment d’Espelette (oder Chiliflocken)
  • Salz & Pfeffer

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel mit dem Ingwer 5 Minuten glasig dünsten.

Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Kürbis in den Topf geben und kurz mitdünsten. Fond, Kokosmilch und Orangensaft hinzufügen und zum Kochen bringen. Mit Piment d’Espelette, Salz und Pfeffer würzen. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Suppe fein pürieren und mit ein paar gehackten Kürbiskernen servieren.

Guten Appetit, Eure Cat