Tortellini mit Kalbsleberwurst

[Werbung] Ich gebe zu, dass der Titel “Tortellini mit Kalbsleberwurst” etwas ungewöhnlich klingt. Aber ich kann euch versprechen, dass die Kombination aus Kalbsleberwurst, frischem Nudelteig und Preiselbeeren einfach großartig ist! Nach dem Kochen wird die Pasta einfach nur in Butter mit frischem Thymian geschwenkt und mit Parmesan serviert. Ich habe eine Riesenportion davon verputzt und während ich das hier tippe, bekomme ich schon wieder Appetit… Aber wie komme ich überhaupt darauf?!

Der Beitrag ist in Kooperation mit echter Pfälzer Leberwurst von Cornelius Wurstwaren entstanden. Als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könne ein Rezept mit einem der Produkte von Cornelius Wurstwaren zu entwickeln, hatte ich direkt zwei Dinge im Kopf. Strudel mit Blutwurst und Pasta mit Kalbsleberwurst. Da ich mich an die Blutwurst aber dann doch nicht rangetraut habe, hab ich mich für die Kalbsleberwurst entschieden.

Cornelius ist ein traditioneller Familienbetrieb aus Hockenheim. Das Unternehmen wird bereits in dritter Generation geführt und achtet auf Nachhaltigkeit sowie die Qualität und den Ursprung der Rohstoffe. Da dies für mich wichtig ist und ich auch in meinen sonstigen Einkäufen versuche darauf zu achten, habe ich mich über die Zusammenarbeit sehr gefreut.

Neben der Kalbsleberwurst durfte ich auch zum ersten Mal in meinem Leben Pfälzer Saumagen probieren. Ich weiß nicht warum ich das noch nie zuvor getan habe…. Sowas Leckeres! Schweinefleisch, Kartoffeln und viele Gewürze. Wirklich gut! Falls ihr also mal in den Genuss kommen könnt – greift ruhig zu!

Die Idee zu meiner Pastafüllung habt ihr meiner Mama zu verdanken. Während ich Kalbsleberwurst am liebsten auf knusprigem Bauernbrot mit frischem Schnittlauch esse, isst meine Mama gerne Kalbsleberwurst mit Preiselbeeren. Die Kombination aus süß und herzhaft ist euch sicher nicht fremd. Bestimmt habt ihr schon mal Wild mit Preiselbeeren oder Leber mit Äpfeln und Zwiebeln gegessen. Daher vertraue ich jetzt einfach mal darauf, dass ihr euch auch an meine außergewöhnlichen Tortellini traut!

Und natürlich hoffe ich, dass sich mein Kooperationspartner Cornelius Wurstwaren ebenfalls darüber freut, was aus der Kalbsleberwurst geworden ist! 🙂

Zutaten für ca. 45 Tortellini:

Hartweizendunst, Eier und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Kalbsleberwurst, Preiselbeeren und Frischkäse in eine Schüssel geben und zu einer glatten Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Teig portionsweise mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen. Sollte der Teig zu feucht sein, beim ausrollen mehrmals zusammenfalten und mit etwas Hartweizendunst bestreuen. (Ich habe mit diesen hier gute Erfahrungen gemacht: Kenwood Pasta-Set*, Nudelmaschine* und Kitchenaid Dreiteiliger Nudelvorsatz*) Je nachdem welches  Gerät ihr benutzt variiert natürlich die Einstellung. Bei einer 8 stufigen Walze solltet ihr bis Stufe 7 gehen, bei 10 Stufen etwa bis 8. 

Aus den dünnen Teigbahnen mit einem Servierring Kreise ausstechen. Auf die Teigkreise jeweils eine kleine Menge Leberwurstfüllung setzen und anschließend zu einem Halbmond zusammenfalten. Hierbei den Rand gut andrücken. Nun die beiden Spitzen zusammenführen, fest zusammendrücken und fertig sind eure handgemachten Tortellini.

Die Tortellini bis zum Kochen auf ein sauberes Küchentuch legen.

Pasta in reichlich Salzwasser 4-5 Minuten kochen, anschließend gut abtropfen lassen.

Thymianblättchen von den Stielen zupfen und mit der Butter in eine Pfanne geben. Butter schmelzen und die Tortellini darin schwenken, anschließend mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Guten Appetit, Eure Cat

[Links mit Sternchen sind Affiliate-Links]