Topfenknödel mit Erdbeeren [Gewinnspiel & Werbung]

topfenknödel

Tag 2 in der Südtirolwoche und ich habe nochmal Knödel für euch! Diesmal allerdings eine süße Variante 🙂

Solange die Felder noch voll mit den roten Früchtchen sind, solltet ihr das Rezept unbedingt mal ausprobieren. Ihr könnt natürlich auch anderes Obst (z.B. Aprikosen) verwenden. Aber mit Erdbeeren sind die Topfenknödel einfach perfekt!

Bevor ich euch die Zubereitung verrate möchte ich euch eine kleine Manufaktur aus Südtirol vorstellen:

olleTog_200x80

2012 wurde olleTog von der Meraner Textilkünstlerin Mariana Frühauf gegründet. Mit ihrem Team stellt sie mitten in Meran einfach tolle Sachen her. Von der Umhängetasche bis zum Rucksack gibt es dort echte Handarbeit aus Südtirol! Ich selbst bin seit 2014 stolze Besitzerin einer Umhängetasche und so auch darauf gekommen, Mariana Frühauf für das Event zu kontaktieren. Neben allerlei Taschen gibt es dort nämlich auch tolle Tischsets von denen ihr am Ende der Woche 3×4 gewinnen könnt. 🙂

Die Taschen und Tischsets werden aus neuer Lkw-Plane angefertigt. Ein umweltfreundliches Material, dass den europäischen Umweltstandards zu 100% entspricht. Bei olleTog wird Nachhaltigkeit groß geschrieben.

Schaut einfach mal auf der Webseite und im Onlineshop vorbei – natürlich auch gern persönlich wenn ihr mal in Meran seid!

Diese Sets könnt ihr gewinnen:

Tischset

Tischset

Tischset

Was ihr dafür tun müsst erfahrt ihr im letzten Beitrag der Südtirolwoche!

Vielen Herzlichen Dank an das olleTog-Team, dass ich diese tollen Sets an die Leser verlosen darf!

So, bevor ihr nun weiter schmachten müsst kommt hier das Rezept für die Topfenknödel!

Zutaten für 8 Knödel:

  • 250g Magerquark
  • 1 Ei
  • 100g Weichweizengries
  • 100g Mehl (Typ 550)
  • 60g Butter
  • 500g frische Erdbeeren
  • 1-2 trockene Brötchen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zimtzucker
  • Puderzucker nach Belieben

Für den Teig Quark, Ei, Gries und Mehl in eine Schüssel geben. Butter in einem Topf zerlassen und ebenfalls hinzufügen. Nun alles mit einem Holzlöffel zügig zu einem glatten Teig verrühren. Teig zum Ruhen für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen,

In der Zwischenzeit die Brötchen zu Paniermehl reiben – ich mag es gern etwas grober.

Die Erdbeeren vom Strunk befreien und 8 gleichgroße Erdbeeren zur Seite legen. Die übrigen Erdbeeren pürieren und nach Belieben mit etwas Puderzucker süßen.

Den Teig in 8 Portionen teilen und mit den Händen etwas platt drücken. je eine Erdbeeren auf den Teig setzen und anschließen einen schöne Kugel formen, sodass die Erdbeeren komplett vom Teig umschlossen sind.

In reichlich kochendem Salzwasser 15 Minuten ziehen lassen, bis die Knödel nach oben kommen. Sobald die Knödel ins Wasser kommen, sollte es nicht mehr kochen, sondern knapp unter dem Siedepunkt gehalten werden.

Paniermehl in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis es knusprig wird. Erst dann einen Esslöffel Butter und den Zimtzucker hinzufügen und gut verrühren.

Die Knödel sollten inzwischen oben schwimmen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und direkt in den Bröseln wälzen.

Knödel mit Erdbeerpüree und etwas Puderzucker servieren.

topfenknödel

Guten Appetit,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.