Sweet BBQ Soße

Blog

Tja, da isser nun…wie angekündigt! Wie mein geliebtes Weib schon angedeutet hat, konnte auch ich mich der Faszination die eigene Freude und Begeisterung an gutem Essen und dem Kochen desselben, in einem Blog Ausdruck zu verleihen, nicht mehr entziehen. Ich gelobe hiermit feierlich, zukünftig weniger Schachtelsätze zu konstruieren, aber aktuell bin ich noch zu aufgeregt. Kochen ist dann doch leichter als Bloggen.

Hier nun mein erster Schuss! Ich hoffe ihr habt Spass beim Nachkochen und vor allem beim Genießen.

Zutaten:

Zutaten BBQ

  • 4 Knoblauchzehen
  • 200g Tomatenmark
  • 150g Tomatenketchup
  • 60g scharfen Senf
  • 150g Honig
  • 5 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Sojasoße
  • 125ml  Sonnenblumenöl

Zunächst das Öl in einem kleinen Topf soweit erhitzen, bis es leichte Schlieren wirft. Ganz wichtig ist, das Öl während der gesamten Zubereitung nicht zu heiß werden lassen! Dies würde insbesondere dem Honig gar nicht gut tun. Den Honig nun in das erwärmte Öl einrühren, wobei sich dieser darin recht schnell auflöst.

Als nächstes den Ketchup (ich persönlich bevorzuge hier die Firma Heinz) einrühren. Bevor die nächste Zutat hinzu kommt, warten bis sich eine geschmeidige Konsistenz gebildet hat. Es folgt nun esslöffelweise das Tomatenmark und schließlich der scharfe Senf. Dabei immer fleißig rühren!

Die Knoblauchzehen nun mittels Presse in die Soße gegeben. Jetzt noch die Kräuter der Provence, den Pfeffer und das Salz hinzufügen.

Abschließend bekommt die Soße noch das Feintuning mit dem Essig und der Sojasoße. (Die im Rezept angegebenen Mengen hierzu sind nach meinem Gusto, Abwandlungen hierbei sind problemlos möglich und erwünscht)

Bei geschlossenem Deckel die Soße etwa 1 Stunde auf niedriger Stufe ziehen lassen.

In Gläsern abgefüllt hält sie sich circa 4 Wochen.

Tipp: Knoblauch schälen in 20 Sekunden…geht nicht?…geht!! Einfach den ungeschälten Knoblauch in eine Tupperbox geben, Deckel drauf und mit Leibeskräften schütteln! Und siehe da, die Zehen liegen blitzeblank in der Box.

Knoblauch schälen

Feuer frei,

Euer ONKEL

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.