Kölsches Dinkelbrot – Gastbeitrag von den Jungs aus Köln

ko%cc%88lsches-dinkelbrot-wz-1

Heute gibt es Dinkelbrot – natürlich mit Bier! Mit Kölsch um genau zu sein, denn heute sind Torsten und Sascha von Die Jungs kochen und backen bei uns zu Gast!

Wir freuen uns sehr, dass ihr unserer Geburtstagseinladung gefolgt seid und dieses köstliche Brot mitgebracht habt. Daher ein Dickes Dankeschön nach Köln und Herzlich Willkommen bei den Schlemmerkatzen!

***

Die Schlemmerkatze wird echt schon 2 Jahre alt …! Unglaublich, aber wahr. Damit die Cat und der Onkel keine Spielsachen geschenkt bekommen, haben sie einfach aus den 2 Jahren, 20 gemacht ;-). Dafür habt ihr euch echt gut gehalten, aber zum Glück rechnen wir heute ja in Schlemmerkatzenjahren!

Wir beide, Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen, gratulieren euch ganz herzlich zum 2. Bloggeburtstag. Und wünschen euch ganz viel Spaß, Erfolg und weiter so tolle Rezepte und interessante Beiträge, wie ihr es bisher geschafft habt, euren Lesern vor zu stellen. Außerdem sind wir ganz happy, dass wir heute als Gäste eingeladen sind und ein Rezept als Geburtstagsgeschenk mit bringen dürfen.

Da sich bei der Party ja alles ums Bier dreht und wir in Köln so ein sehr bekanntes regionales im Angebot haben, mussten wir doch einfach das gute Kölsch dafür verwenden. Herausgekommen ist ein knuspriges “Kölsches Dinkelbrot”, wovon ihr auf keinen Fall am nächsten Morgen einen Kater bekommen werdet … Versprochen! Lasst es euch also schmecken und natürlich ganz viel Spaß beim Nachbacken.

Eure Jungs

ko%cc%88lsches-dinkelbrot-wz-6

Zutaten für 1 Brot

  • 20g 6-Korn-Mischung (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 220 ml lauwarmes Wasser
  • 11g frische Hefe
  • 2 TL Salz
  • 170 ml Kölsch
  • 1 TL Weißweinessig
  • 350g Dinkelmehl Type 812
  • 150g Dinkelvollkornmehl

Schritt 1

Wasser, Salz, Kölsch und Essig in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Die Korn-Mischung absieben und mit dem Mehl ebenfalls in die Schüssel füllen. Alles gründlich mit einem Kochlöffel verrühren, bis das Mehl sich gut verbunden hat. Für 2 Stunden, mit Folie abgedeckt, bei Raumtemperatur gehen lassen.

Schritt 2

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauf geben. Wer sein Brot lieber grobporiger haben möchte, faltet den Teig nur noch 3 bis 3 Mal (ansonsten etwas mehr kneten), so dass er eine runde Form bekommt. Den Teig dann mit Backpapier in einen Topf geben und erneut abgedeckt, für 40 Minuten gehen lassen.

Schritt 3

Einen ähnlich großen feuerfesten Topf, wie den ersten, in den Backofen stellen und auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit dem Backpapier in den heißen Topf im Backofen setzen und oben über Kreuz einschneiden. Den Topf mit dem Deckel verschließen und für 30 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und für weitere 20 Minuten zu Ende backen. Wer keinen feuerfesten Deckel hat, kann den Topf auch mit Alufolie verschließen ..!

ko%cc%88lsches-dinkelbrot-wz-4

***

Sieht das fertige Dinkelbrot nicht großartig aus? Bei einem frischen knusprigen Brot können wir einfach nicht widerstehen. Vielen Dank für das tolle Rezept! (Beim nächsten Besuch auf unserem Blog, hätten wir dann gerne eine Kostprobe passend zum Beitrag 😉 )

Wir feiern jetzt noch ein bißchen,

Liebe Grüße Cat & Onkel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.