Kaiserschmarrn [Gewinnspiel beendet]

Kaiserschmarrn

—————————-Update—————————————————

Die Gewinner wurden ausgelost und bereits per Mail benachrichtigt! Herzlichen Glückwunsch euch allen und Vielen Dank für’s mitmachen!

Alle anderen sind bitte nicht traurig! Erzählt euren Freunden von uns und bleibt uns treu. Es gibt bestimmt bald wieder was zu gewinnen 😉 ….und leckere Rezepte haben wir ja sowieso immer für euch!

—————————————————————————————–

Heute gibt es den (vorerst) letzten Beitrag zum Südtirol-Spezial! Ich hoffe, dass wir euch kulinarisch in Urlaubsstimmung versetzen konnten… Die Wetterfee hat ja endlich ein Einsehen und schickt nun auch die Sonne zu uns!

Zum Abschluß der Woche wird es nochmal süß! Nach einer Wanderung durch die Südtiroler Berge, darf ein echter Hüttenkaiserschmarrn nicht fehlen!

Zu meiner große Freude, gibt es auf viele Hütten Kaiserschmarrn OHNE Rosinen. Man liebt sie oder man hasst sie…. Ich gehöre zur letzteren Gattung und bin immer genervt, wenn ich die Rosinen aus dem Schmarrn oder anderem Gebäck puhlen muss! Falls es hier natürlich Rosinenliebhaber gibt, so verzeiht mir bitte. Ihr dürft sie dem Rezept in beliebiger Menge hinzufügen! 😉

Bevor ich euch jetzt noch weiter Schmarrn erzähle, möchte ich euch gern den 4. Sponsor der Woche vorstellen! Gourmemories!

GOU-LOGO-Versione-1-WEB-600X600-3

Mittlerweile gibt es ja diverse Anbieter von sogenannten Foodboxen! Diese kann man sich einmalig oder im Monats-Abo bestellen. Dann klingelt irgendwann der Postbote und bringt ein paar Paket voller Überraschungen. Bei Gourmemories ist das aber besonders spannend!! Da kommt nämlich ein Paket mit köstlichen Südtiroler Spezialitäten! <3

Es gibt Marmeladen, Speck- und Wurstwaren, Schüttelbrot, Pasta, Süßigkeiten und vieles mehr zu entdecken. Wer unsicher ist und nicht gleich eine große Box oder ein Abo bestellen will, der kann auch erstmal eine kleine Probierbox wählen. Und genau eine solche Probierbox könnt ihr gewinnen! Das klingt doch lecker, oder? Was drin ist? Kann ich euch nicht sagen, das ist ja gerade die Überraschung. Aber da die Südtiroler einen guten Geschmack haben, bin ich sicher dass ihr nicht enttäuscht sein werdet! 😉

Schaut einfach mal bei Gourmemories vorbei – da könnt ihr euch schon mal ein bisschen Appetit holen und seht, was möglicherweise in der Box steckt, die wir hier verlosen dürfen!

Und wie war das nochmal mit dem Gewinnen?

Ganz einfach! Hinterlasst unter DIESEM Blogbeitrag einen Kommentar was ihr mit Südtirol verbindet! Wart ihr schon mal dort? Was ist euer Lieblingsort oder euer Lieblingsrezept?!

Preise im Überblick:

Tischsets von olleTog (3x 4 Stück)

Tischset TischsetTischset

Südtiroler Gewürzset von Pfeffersack & Soehne 

bockshornklee

6 Flaschen Südtiroler Wein von Belvini

ersteneue

Kleine Probierbox mit Südtiroler Spezialitäten von Gourmemories

probierbox

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
  • Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 20.07.2016 um 23:59Uhr
  • Während diesem Zeitraum hinterlasst bitte einen Kommentar unter diesem Beitrag. Achtung: Kommentare, die lediglich ein Wort enthalten nehmen nicht an der Verlosung teil. Wer etwas gewinnen möchte, darf gern in ganzen Sätzen schreiben und die gängigen Grußformeln nutzen! 😉
  • Nach Ablauf der Frist werden die Gewinne unter allen eingegangen Kommentaren ausgelost. Die Glücksfee ist der Onkel!
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.
  • Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass wir eure Kontaktdaten an die Sponsoren übermitteln dürfen, damit der Gewinn per Post verschickt werden kann.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ihr dürft gern in der weiten Welt des Social Media Netzwerks mal bei den Sponsoren (und natürlich auch bei Schlemmerkatze) vorbeischauen und einen Like hinterlassen! Dies ist keine Bedingung für die Teilnahme an der Verlosung, aber wir würden uns sehr darüber freuen!

So, nun wünschen wir euch viel Glück!

Kaiserschmarrn

Ich würde jetzt gern einen Kaiserschmarrn essen – wer noch?

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150g Mehl
  • 200ml Milch
  • 4 große Eigelb
  • 1 EL Rum
  • Mark von 1/4 Vanilleschote
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 40g Zucker
  • 1 EL Butter
  • Puderzucker

Mehl, Milch, Eigelb, Vanille und Rum zu eiem glatten Teig verrühren. Eiweiß mit Salz halb steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und zu festem Eischnee schlagen. Eischnee unter den Teig heben, sodass eine luftige Masse entsteht.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig hineingießen. Auf der Unterseite goldgelb backen, dann wenden und 1-2 Minuten weiterbacken. Schmarrn nun in grobe Stücke reißen und gut durchrösten. Mit Puderzucker bestäuben und ein Stück Butter hinzugeben. Kaiserschmarrn schwenken und leicht karamellisieren lassen.

Auf einem Teller anrichten und mit Puderzucker bestreuen. Nach Belieben mit Preiselbeeren, Apfelmus oder Himbeerkompott servieren.

Viel Glück,

Cat & Onkel

67 Gedanken zu “Kaiserschmarrn [Gewinnspiel beendet]

  1. Hallo 🙂

    die Serie in dieser Woche war einfach super! Ich mochte jedes einzelne Rezept davon (hast du vielleicht an den Likes gemerkt 😉 )!

    Das Gewinnspiel lasse ich mir bei den tollen Preisen natürlich auch nicht entgehen! Mh, Südtirol… ist irgendwie Urlaub und Heimat zu gleich für mich, weil ich ja eigentlich aus dem Burgenland bin und Südtirol viele Ähnlichkeiten mit Österreich hat. Aber zugleich ist es ja auch Urlaub, weil es eben nicht die Heimat und sogar Italien ist 😉 Ich war allerdings auch noch nicht dort, muss ich unbedingt nachholen- nicht zuletzt wegen diesen Hirtenmakkaroni *yamm* 😀 Brauche da wohl aber noch ein bisschen, weil von Lübeck/Hamburg bis Südtirol ist es etwas weit und gute Flughäfen-Anbindungen gibt’s auch nicht wirklich.

    So, jetzt drück ich mir mal die Daumen und hoffe, dass ich so ein leckeres Genusspaket gewinnen kann 🙂

    Liebe Grüße aus Lübeck,
    Sara

    1. Liebe Sara,
      Jaaaaaaaa ich habe die vielen Likes bemerkt. 🙂 Vielen Dank dafür! Also wenn du mich fragst, solltest du die Hirtenmakkaroni unbedingt als erstes ausprobieren. Natürlich nachdem du ein paar Vinschgauer gefrühstückt hast, als Vorspeise einen Speckknödel gegessen hast und die Topfenknödel und den Kaiserschmarrn zum Dessert vorbereitet hast! 😉 …ach ja: Kleiner Tipp am Rande – sag zu einem Südtiroler NIEMALS, dass du dich rein geografisch betrachtet in Italien befindest! 🙂 Das mögen sie nicht so gerne…
      Ganz liebe Grüße, Cat

      1. Hihi, dann platze ich aber 😉 Ja eh, das mit Italien-Österreich ist immer so eine Sache 😀 Mag man es denn lieber zu Österreich gezählt zu werden? (kann ich übrigens verstehen als Burgenländer, wir sind ja auch erst 1927 zu Österreich gekommen nach einer knappen Volksabstimmung) 😀

  2. Guten Abend
    Ich nochmal habe es falsch verstanden und die tage unterm gedachten letzten Post zu eurer Reihe kommentiert. Ich wusste ja nicht das heute noch so ein leckerer kaiserschmarren gepostet wirdich könnte darin baden! Danke fürdie tollen Rezepte!Wie ich schon zwei mal erwähnt habe,war ich noch nicht in südtirol. Ich verbinde es mit Urlaub…Weil ich dort gerne einmal Urlaub machen würde! Gvlg tine

    1. Hallo Tine!
      Gar kein Problem, du bist jetzt sicher im Lostopf gelandet. 🙂 Ich wünsche dir viel Glück und hoffe du schaffst es irgndwann mal einen Urlaub dort zu verbringen. Der Kaiserschmarrn schmeckt noch besser wenn einem frische Bergluft um die Nase weht.
      LG Cat

  3. Liebe Cat,

    in Südtirol war ich leider noch nicht in Urlaub aber das steht auf unserer Urlaubsliste auch ganz weit oben! Mit unserer Holly wird das bestimmt ein Erlebnis.
    Südtirol verbinde ich mit Ruhe und Entspannung, da bleibt die Hektik des Alltags denke ich ganz weit weg!

    Bei den Rezepten der letzten Woche haben mich die Hirtenmakkeroni am allermeisten angesprochen, da hat sofort der Magen anfangen zu knurren 🙂
    Die muss ich ganz bald machen.
    Und die Vinschgauer 🙂

    Bin gespannt, ob ich bei der Verlosung diesmal Glück habe – würde mich so sehr freuen!

    Euch einen schönen Sonntagabend!
    LG Tina

    1. Hallo Tina!
      Also ich könnte dir ein tolles Hotel empfehlen. 🙂 Hundefreundlich, eine prima Bademöglichkeit für Holly in der Nähe und das beste Restaurant für Hirtenmakkaroni direkt um die Ecke! 😉
      Und ja, Ruhe und Entspannung verbinde ich auf jeden Fall auch mit Südtirol. Oben in den Bergen hört man einfach nichts. Kein Verkehr, keine Hektik. Nur Natur, frische Luft und leckeres Essen auf den Hütten.
      Ich drücke dir die Daumen, LG Cat

  4. Hi- vielen Dank für die super Rezepte! Als Kind war ich häufig in Südtirol, damals aß ich allerdings ganz viele Sachen noch nicht (Kinder!!!!). Am beeindruckendsten war für mich das “Törggelen- , das mochte ich schon damals: geröstete Esskastanien, neuer Wein, Fladenbrot &, wenn ich mich richtig erinnere ziegenkäse mit Essig und Öl angemacht.

    Sommergrüße!

    Sanne

    1. Hallo Sanne!

      Das Törggelen durfte ich bislang noch nicht miterleben, da wir noch nicht zur “richtigen” Jahreszeit dort waren. Aber ich hab schon so viel Gutes davon gehört, dass wir das nächstes Jahr mit einplanen. 🙂 Freut mich, wenn dir die Rezepte gefallen. Dein Los ist jetzt im Topf und ich wünsche dir viel Glück!
      LG Cat

  5. Hallo,

    da ich noch nicht in den Genuss gekommen bin, die überwältigend schöne Natur, einzigartige Panorama-Ausblicke und die aus dem Zusammenspiel aus tirolerischer und italienischer Kultur hervorgegangene besondere Lebensart und Gastfreundlichkeit in Südtirol selbst zu erleben, kann ich mich lediglich zur der Küche äußern. Hier stellt die traditionelle österreichische Süßspeise Kaiserschmarn meinen absoluten Favoriten dar, wobei ich dein Rezept wirklich noch mit Rosinen verfeinern würde 🙂

    Liebe Grüße

    Falko

    1. Jaja, da waren sie wieder: die Rosinen 🙂 Bei deiner Landschaftsbeschreibung bekomme ich direkt Fernweh…. Hach, ich glaube ich muss mich mal um die Urlaubsplanung 2017 kümmern. Dein Los ist im Topf – ich drück dir die Daumen!
      LG Cat

  6. Mit Südtirol verbinde ich puren Genuss. Ich liebe die Mentalität, die Landschaft und das Essen. Nichts geht über ein paar leckere Schlutzkrapfen mit einem guten Glas Weißwein!

    1. Hallo Stef,
      Ich frage mich gerade warum ich noch keine Schlutzkrapfen gegessen habe…. Das muss ich ganz dringend nachholen. Das wird dann bestimmt das nächste Rezept zum Thema Südtirol auf dem Blog! 🙂
      Viel Glück, LG Cat

  7. Hallo,

    ich freue mich schon auf diesen Sommer, den dann werden wir ein paar Tage in Südtirol halt machen. Kulinarisch gesehen liebe ich alles Knödelige: Speckknödel, Käseknödel, Spinatknödel… Ich freue mich schon sehr und werde wahrscheinlich wie ein Knödel wieder aus dem Urlaub kommen;)

    Liebe Grüße
    Susanne

    1. Hallo Susanne!
      Ohhhhh, Spinat und Käseknödel liebe ich auch. Ein ganzer Teller voll nach einer langen Wanderung und dann kann man den Berg runterrollen :-)Ich wünsche dir einen fantastischen Urlaub und Grüß mir die Berge.
      Viel Glück bei der Verlosung, LG Cat

  8. Hallo! Mit Südtirol verbinde ich einen wunderbaren Sommerurlaub, der leider schon viel zu lange her ist. Die herrlichen Apfelbaumfelder, Reinhold Messners Schloss Juval und die über 50km lange Radtour vom Reschensee bis fast nach Bozen – zum Glück ging es ja fast nur bergab – waren nur ein paar der Highlights davon.
    Auf jeden Fall möchte ich Südtirol noch einmal zum traditionellen “törgellen” im Herbst erleben und schmecken =)
    Alles Liebe, Vera

    1. Hallo Vera!
      Das Törgellen steht bei mir auch noch aus! Wir waren bisher immer zu früh… Und deine 50km lange Radtour beeindruckt mich – für mich wäre das nix. Nur mit E-Bike 😉
      Bis zu deinem nächsten Südtirolurlaub landest du jetzt erstmal im Lostopf – vielleicht kommt ein bißchen Südtirol ja auch zu dir. 🙂
      Liebe Grüße, Cat

  9. Hallo Ihr Beiden,
    was für eine tolle Woche! Da bekommt man gleich wieder Fernweh, aber bis zu meinem Urlaub dauert es leider noch bisserl. In Südtirol war ich leider noch nie, aber auf diversen Social Media verfolge ich einige Südtiroler Seiten, oder lasse mich von den wundervollen Fotos aus dieser Region verzaubern. Was ich mit Südtirol verbinde.. als erstes natürlich den Speck! Ich mags ja eh eher herzhaft und deshalb liebe ich diese Köstlichkeit! Und sonst… hmm naja ich seh schon, dass ich bald mal dahin muss, von München aus isses ja nicht ganz so weit 🙂

    Danke für die tolle Woche und viele Grüße
    Alice

    1. Hallo Alice! Du wohnst in München??? Da wäre ich mindestens 3x im Jahr in Südtirol 😉 Jaaaa, der Speck. Der ist aber auch lecker. Wir haben mal auf einer Alm Eier mit Speck gegessen. Das war eine Pfanne, komplett mit dicken Speckscheiben ausgelegt und oben drauf vier Spiegeleier! ….also eigentlich Speck mit Eiern 🙂
      Viele Grüße und viel Glück, Cat

  10. Einen tollen Urlaub, habe ich am Kalterer See verbracht und natürlich dort auch sehr leckeren Wein getrunken.Und den Kaiserschmarrn ohne Rosinen werde ich es auf jeden Fall nachkochen. Reicht ja schließlich völlig, wenn aus den Weintrauben Wein gemacht wird.Lg

    1. Hallo Eva!
      Mein Reden…. Weintrauben sollte man besser auspressen anstatt sie zu trocknen 😉 Sag bescheid, wie dir der Kaiserschmarrn geschmeckt hat. Auch dein Los ist dabei – Viel Glück!
      LG Cat

  11. Hallo!
    Südtirol ist eine zweite Heimat von uns geworden! Alle erdenklichen “freie Tage” und unseren Urlaub verbringen wir in Südtirol! Überall dort ist es schön!
    Die Berge, die Seen, die Burgen, die Leute….alles!

    Uns schmeckt die traditionelle Küche dort! Und wenn uns dann wieder mal das Fernweh packt, wird zu Hause auch Südtirolerisch gekocht!

    Südtirol…..wir kommen bald wieder!

    1. Hallo Regina!

      Da habe ich direkt Fernweh, wenn ich deine Worte lese. Ich glaub wir machen ab sofort immer 2x im Jahr Urlaub und davon mindestens einen in Südtirol. 🙂 Wir kochen auch sehr viele Rezepte aus Südtirol, aber mit der hessischen Landluft schmeckt’s halt nicht ganz so gut wie mit der Südtiroler Bergluft.

      Dein Los ist im Topf – viel Glück!
      LG Cat

  12. Hallo Katharina,

    ich verbinde mit Südtirol den Gedanken an Urlaub. Endlose Wanderungen durch die Berge mit beeindruckender Kulisse auf Schusters Rappen und 16 Pfoten, frische Luft, die Seele baumeln lassen, Energie tanken und anschließend ein deftiges Essen mit einem süßen Nachtisch. In Punkto Süß, der Kaiserschmarrn ist genau meine Geschmacksrichtung.

    Erholung pur. Wird Zeit dort mal einen Urlaub zu verbringen.

    LG Ruth

    1. Hallo Ruth!
      Da sind wir absolut einer Meinung. 🙂 Wir planen auch jetzt schon den Urlaub für 2017 und ihr solltet dieses Fleckchen Erde wirklich mal erkunden. Würde euch garantiert gefallen! Jörg und ich haben schon ein Ranking für den besten Kaiserschmarrn erstellt und bislang kam keiner an der “Ulfaser Alm” vorbei! Da solltet ihr dann mal einen Abstecher hin machen!
      Viel Glück bei der Verlosung, LG Cat

  13. Mit Südtirol verbinde ich 30 Jahre traumhaften Urlaub. Am Berg oder im Tal, überall eine tolle Jause mit leckerem Marendbrett, Hirtennudeln, Schupfnudeln, Knödel in allen Variationen sowie super Lammgerichte.
    Was kann man dazu noch sagen….natürlich das Vinschger Paarlen!!!
    Selbst gebacken und über Wochen die Zutat Brotklee gesucht.!!!
    Ja, da gab es noch nicht die Pfeffersäcke in Koblenz….leider.!
    Fazit Südtirol ist immer eine Reise Wert.❤️

    1. Hallo Sigrid!
      Wahnsinn, ich dachte die Familie meines Mannes wären die einzigen Verrückten (im positivsten Sinne), die seit 30 Jahren dorthin in Urlaub fahren. Dann kennst du ja auch schon jeden Berg und die besten Ecken 😉
      Viel Glück für die Verlosung,
      LG Cat

  14. Leker, lecker lecker, also am liebsten mögen wir an Südtirol das Mountainbiken in den Bergen, die frische Luft und die Pausen auf der alm/Berghütte. Mit einer deftigen Jause-Pause, Südtiroler Speck und nem leckeren Bergkas am Stück! Dazu Trinken wir gerne die örtliche Zitronen Limo und danach einen leckeren Espresso <3

    In 1,5 wochen geht's wieder looooossss! Und wenn wir heimkommen so ein Überraschungspackerl? Das wär natürlich doll!:)

    1. Hey Jackie!

      Huiii…. wieder einer von diesen Mountainbikern. Hut ab – das wäre mir zu anstrengend 😉 Ich zieh lieber die Wanderschuhe an und hab ja auch noch ein paar Vierbeiner dabei! Du meinst bestimmt diese naturtrübe Zitronenlimo, oder? Die finden wir auch klasse!!!
      Gute Reise und viel Glück – das Los ist im Topf!
      LG Cat

  15. Huhu ,
    Die Speckknödel habe ich am Wochenende gemacht und Papsi sagte, es schmeckt wie URLAUB Nun habe ich allerdings erwähnt, dass ich ein köstliches Kaiserschmarrn Rezept entdeckt habe
    Ja, ich weiss, wer am Wochenende hinter dem Herd steht …
    Aber ich freue mich ja auch über die Köstlichkeit, und vielleicht noch andere
    Liebste Grüße, Sanne

    1. Hallo Susanne!
      Wo muss ich hinkommen um leckeren Kaiserschmarrn zu essen? 😉 (Falls dein Papsi mir etwas abgibt…) Wenn die Knödel wie Urlaub geschmeckt haben, freut mich das soooooo sehr. Genau das war der Plan hinter der Südtiroler Woche!!!
      Viel Glück und liebe Grüße,
      Cat

  16. Hallo,

    ich habe im Ultental das beste Brot meines Lebens gegessen. Das hat mich inspiriert selbst zu backen und seit dem gibt es immer selbst gebackenes Brot zuhause.
    Kaiserschmarren auf einer Südtiroler Alm ist ein ansolutes Träumchen und natürlich der Speck und der gute Wein…

    Während ich das schreibe, merke ich, dass wir bald wieder nach Südtirol fahren müssen.

    Viele Grüße

    daniel

    1. Oh wie schön! Freue mich über jeden Brotbäcker 😉
      Ich bekomme bei jedem einzelnen Kommentar hier mehr Fernweh…. Toll, dass es so viele Südtirolliebhaber gibt! Vielleicht hast du ja Glück und gewinnst etwas, dass die Zeit bis zum nächsten Urlaub überbrücken kann 🙂 Ich drück dir die Daumen – und ins Ultental komm ich ganz bestimmt auch noch!
      LG Cat

    1. Ach diese Schlutzkrapfen…. Die müsste ich auch dringend mal essen! 😉 Wie wäre es wenn du mal welche machst und der Onkel und ich kommen vorbei? Wir bringen auch gutes Craftbier mit – passt bestimmt auch anstatt Rotwein! 🙂
      LG und viel Glück, Cat

  17. Ich war leider noch nicht in Südtirol, weswegen ich nicht so viel damit verbinden kann. Ab jetzt allerdings auf jeden Fall leckeres Essen. 🙂
    LG
    Agnes

  18. Hallo Katharina,
    ich hatte ja die unbezahlbare Gelegenheit, das ein oder andere Gericht von Dir persönlich zubereitet genießen zu dürfen und jedes Mal war es ein Genuß.
    Südtirol habe ich leider bislang nicht kennengelernt, aber aufgrund eines aktuellen Reiseberichtes unseres Sohnes werden meine Frau und ich es definitiv auf die Wunschliste der nächsten Urlaube setzen.
    Da mein Sohn und seine Freundin von der Südtiroler Küche schwärmten, haben wir uns heute Abend an den Hirtenmakkaroni versucht. Was soll ich sagen: Volltreffer ! Geniales Rezept, einfach zuzubereiten. Ich freue mich auf weitere Rezeptvoschläge von Dir und auf die Veröffentlichung Deines ersten Kochbuchs. Grüß mir den kreativen Onkel.

    1. Hallo Matthias!

      Vielen Dank für das große Lob – wir freuen uns immer sehr wenn’s schmeckt! Egal ob von uns gekocht – oder nachgekocht. 🙂
      Ich hoffe Südtirol ist ziemlich weit oben auf der Wunschliste gelandet – nicht nur wegen dem Essen. Land und Leute sind einfach unglaublich gastfreundlich – ich will auch endlich wieder hin.
      An meinem Kochbuch arbeite ich – kann sich nur noch un Jahre handeln. Aber du bekommst als “Fan der ersten Stunde” natürlich ein handsigniertes Exemplar. 😉
      Liebe Grüße und Viel Glück bei der Verlosung,
      Cat

  19. Also ich bin ja ein absoluter Südtirol-Fan und habe nach meiner Rückkehr aus dem Urlaub (leider nicht Südtirol) gerade alle Eure Beiträge geradezu verschlungen und gleich wieder Fernweh bekommen. Mein absoluter Lieblingsort in Südtirol ist die Seiser Alm. Diese Weite – dieser Ausblick – das ist der Ort, wo ich wirklich total abschalten. Wohl auch deshalb zieht es mich immer wieder hin. Und dann Eurer tollen Rezepte kann ich mich ja jetzt auch immer mal wieder hin träumen.

    Liebe Grüße
    Kathleen.

    1. Hallo Kathleen!

      Wir freuen uns, dass dir die Rezepte gefallen. Auf der Seiser ALm war ich noch nicht. Aber ich erinnere mich an das Gefühl, als ich zum ersten Mal die Dolomiten gesehen habe. Wir waren mit dem Motorrad dort und ich musste absteigen und mich einfach auf den Boden setzen. Hab mit offenem Mund in die Weite geblickt und war einfach nur beeindruckt. Ja, dort kann man wirklich abschalten! 🙂 Ich träume mich jetzt auchmal hin, aber vorher werfe ich noch dein Los in den Topf!
      Liebe Grüße, Cat

  20. Oh wie lecker! Ich bin total begeistert und denke sofort an meinen Skiurlaub dieses Jahr in Südtirol zurück. Da war es so schön und natürlich habe ich dort auch Kaierschmarrn gegessen – das ist so urig und gemütlich. Ach… da wünsche ich mir direkt wieder Schnee for dem Haus! 🙂

    Liebe Grüße,
    Tina

    1. Hallo Tina!
      Der Kaiserschmarrn ist auch einfach eine tolle Erfindung! 🙂 Aber Schnee?? Du darfst dich gern in mein Gefrierfach setzen, aber ich bin froh dass jetzt endlich mal ein bisschen Sommer da ist! 😉
      Liebe Grüße und Viel Glück, Cat

  21. Hallo Cat.

    Ich war leider noch nicht in Südtirol, aber das kann ja noch werden .
    Deine leckeren Rezepte machen jedoch voll Appetit auf die Südtiroler Küche… Mhhhm.

    Liebe Grüße Mareike

    1. Hallo Mareike ohne Nachnamen 🙂
      Da wird es aber mal Zeit. Da gibt’s nämlich auch noch allerlei andere Süße Leckereien zu entdecken!
      Dein Los ist im Topf, Viel Glück!
      Cat

  22. Hallo Cat
    Super Idee mit dem Südtiroler Thema ..
    Wir lieben die Berge, und ganz besonders den südlichen Teil der Alpen..
    grandiose Landschaft, je südlicher desto mediteraner .
    Da wir seit einiger Zeit unter die Camper gegangen sind, gehört
    Südtirol zu unseren bevorzugten Reisezielen, insbesondere die Gegend um
    Meran.
    Essen >>> am liebsten einen Südtiroler Speck mit Vinschgauer Würzbrot.

    LG von Uli und Isolde

    1. Hallo ihr beiden!

      Jaaa, so ein Vinschgauer mit Speck und ein guter Käse ist eigentlich alles was man für eine Brotzeit braucht. Hier fehlen nur die Berge 😉
      Ein eigenes Wohnmobil gibt’s hier leider nicht zu gewinnen, aber vielleicht ein Stückchen Urlaubserinnerung! Viel Glück euch beiden!!
      LG Cat

  23. Irgendwie finde ich es komisch, aber auch ich verbinde Südtirol mit Essen…. vorallem mit Schinken und/oder Speck… und eine tolle Paprikasalami haben wir mal probiert…. jummie…. und die Mehlspeisen sind alle ein Träumchen…. grins….
    deine Südtirol-Rezepte stehen alle auf meiner “to cook” Liste und ich freue mich jetzt schon auf die Ergebnisse….
    Liebe Grüsse aus Niederbayern
    Doris

    1. Hallo Doris!
      Ist doch toll, wenn man einen schönen Ort auch mit gutem Essen verbindet! 🙂 Mich kann man ja mit Knödeln und Mehlspeisen am besten beeindrucken – oder frische Kuchen aus dem Ofen auf einer Alm…
      Schick mir gerne ein paar Bilder, wenn du ein Rezept ausprobiert hast. Dein Los ist jetzt im Topf – viel Glück und Grüße nach Bayern.
      Cat

  24. Südtirol ist für mich ein ganz besonderes Flair. Einfach durchatmen und abschalten und die Weite der Natur und Berge geniessen. Wir lieben Südtiroler essen, es erinnert uns immer an unseren ersten gemeinsamen Wanderurlsub dort 🙂

    1. Hallo Sandra!
      So geht es uns auch immer. Sobald wir angekommen sind, setzt die Erholung ein und man kann völlig abschalten. Es ist aber auch einfach ein herrliches Fleckchen Erde 🙂
      Viel Glück bei der Verlosung!
      LG Cat

  25. Hallo 🙂

    Danke für das Rezept, für Kaiserschmarrn könnte ich ja morden, aber selber versucht habe ich mich daran noch nicht bislang.
    Zuletzt habe ich mich übrigens an Deinem Rinderragout-Rezept ausgetobt, das mochten wir alle sehr. An dieser Stelle danke ich auch dafür.

    In den Lostop würde ich sehr gerne hüpfen für die Tischsets und das Gewürzset. Ich sage das mal dazu, weil wir beide nicht trinken.

    Ganz herzliche Grüße, ich schaue bestimmt gerne öfter mal bei Euch rein,

    Melanie

    1. Hallo Melanie!
      So wie du mit dem Touchpad gekämpft hast, hat mir mein Laptop meine Antwort gelöscht und deine Kommentare nicht freigegeben! Du warst aber trotzdem im Lostopf, da ich die Lose anhand meiner Email-Benachrichtigung geschrieben habe! 😉
      Auch wenn’s diesmal nicht geklappt hat – vielen Dank für die lieben Worte. Wir freuen uns immer wenn die Rezepte nachgekocht werden und euch das Rinderragout geschmeckt hat! 🙂
      Ganz liebe Grüße,
      Cat

  26. Hups, sorry. Hab mit meinem Touchpad gekämpft, das den Cursor an den unmöglichsten Stellen auftauchen lässt und hab darüber komplett vergessen, die Frage zu beantworten:
    Ich war mit meinen Eltern mehrmals als Teenie in Südtirol, kann mich aber nur noch an Ascona richtig gut erinnern, nobel nobel.
    Und wir sind in die Berge gefahren und haben in glasklaren “Bergseen” (ich glaube, ganz so weit oben war es nicht) bzw. -tümpeln gebadet. Optisch war das DER Hammer, aber eiskalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.