Herbstrisotto mit “slowly” Rinderfilet

rinderfilet

{enthält Werbung]

Jaaaa, Risotto gehört zu unseren Lieblingsgerichten! Falls ihr uns schon länger verfolgt, ist euch das sicherlich schon aufgefallen. Heute ist das Risotto aber eigentlich nur ein Nebendarsteller. Die Hauptrolle spielt das langsam, bzw. rückwärts gegarte Rinderfilet.

Wir wollten schon seit längerem mal einen Versuch in Sachen Sous Vide Garen starten, aber mangels technischem Gerät ist dies bislang gescheitert.

Da unsere Küche sowieso schon aus allen Nähten platzt, war meine Motivation mir einen Sous Vide Garer anzuschaffen auch eher gering. Aber dann kam der Onkel  hat meine Pläne durchkreuzt!

Er hat sich für seinen Braukeller nämlich einen Einkochautomaten zugelegt, und der kann ja noch so viel mehr als nur “einkochen”. Der kann auch Bier brauen und Sous Vide garen….

Und jetzt gibt’s Herbstrisotto mit leckerem Rinderfilet für euch. Zum Nachkochen braucht ihr demnach nicht zwangsläufig einen Sous Vide Garer, denn ein Einkochautomat, ein Thermomix oder irgendein anderes Behältnis in dem ihr über längere Zeit eine konstante Temperatur halten könnt, tut’s auch! 😉

Zutaten für 3 Portionen:

  • 250g Risottoreis (Affiliatelink von Reishunger)
  • 2 Schalotten
  • 300g gemischte Pilze
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 500ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 100ml Weißwein
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 3 Rinderfiletsteaks ca. 3-4cm dick

Die Rinderfiletsteaks direkt beim Metzger einzeln vakuumieren lassen – einfach so, ungewürzt und natur!

Wasser in das Gerät eurer Wahl füllen und auf 54°C erhitzen. Wir haben unseren Einkochautomaten verwendet – da kann man die Temperatur wirklich aufs Grad genau einstellen!

Die vakuumierten Steaks ins Wasser geben und für gut 2 Stunden schwimmen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal ganz entspannt die Beilage – das Risotto vorbereiten!

Zur Zeitplanung: Nach dem Wasserbad brauchen die Steaks nur noch eine richtig heiße Pfanne und 45-60 Sekunden pro Seite. Ihr könnt also nach etwa 90 Minuten mit dem Risotto anfangen! 😉

Zubereitung Risotto OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen.

Schalotten und 100g der Pilze in sehr feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und bei mittlerer Hitze stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist (das kann schon ein Weilchen dauern). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Risotto MIT Thermomix:

Schalotten  und 100g Pilze in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 500ml Fond hinzugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen.

***

Petersilie fein hacken. Die übrigen Pilze wahlweise in Scheiben oder Viertel schneiden. Pilze in einer Pfanne mit einem Löffel Butter kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie dazugeben.

Pilze und eine gute handvoll Parmesan unter das fertige Risotto rühren – zur Seite stellen.

***

Die Steaks aus dem Wasserbad nehmen und die Vakuumbeutel aufschneiden. Fleisch evtl. etwas trocken tupfen. In einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten 45-60 Sekunden kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort zusammen mit dem Risotto servieren.

Meinen Lieblinsgreis gibt’s übrigens bei Reishunger! Jaaa, das ist Werbung. Aber ich würde euch das nicht empfehlen, wenn ich nicht von der Qualität überzeugt wäre! Macht euch doch einfach euer eigenes Bild! Aktuell gibt’s eine tolle Aktion – ihr bekommt ab einem Mindestbestellwert von 7,99€ die Kennenlernbox gratis dazu! Einfach den Code KLB17 einlösen! Gültig bis zum 03.10.2017

Reis ist nicht gleich Reis (quadratisch)


Gratis Kennenlern Box Aktion – Banner (Grün)

Mein Fazit: Wer seinen Gästen das perfekte Steak servieren will, der kann mit dieser Variante wirklich glänzen. Ihr braucht keine Angst haben, dass ihr den perfekten Garpunkt verpasst. Durch das langsame Garen im Wasserbad habt ihr schon die ideale Kerntemperatur für euer Steak. Die kurze Zeit in der Pfanne dient nur ein paar leckeren Röstaromen.

Langsam ist manchmal wirklich besser!

rinderfilet

Lasst es euch schmecken,

Eure Cat

Ein Gedanke zu “Herbstrisotto mit “slowly” Rinderfilet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.