Energy Balls – Gamer Food

[Werbung] Kennt ihr Energy Balls? Diese kleinen gesunden Kugeln, die man “ohne Reue” naschen kann? …oder sagen wir mal zumindest mit weniger schlechtem Gewissen, als eine Tafel Schokolade oder eine Tüte Chips. Bislang habe ich mich noch nicht näher damit beschäftigt, weil man Schokolade durch NICHTS ersetzen kann. Aber kürzlich habe ich eine spannende Anfrage bekommen, ob ich mir vorstellen könnte etwas zum Thema “Gamer Food” auf den Blog zu bringen.

Food für Gamer?! Das ist ja wie für mich gemacht. Wer uns näher kennt, weiß dass im Hause Schlemmerkatze leidenschaftlich gezockt wird. Wir sind zwar keine Profis, verbringen aber dennoch (insbesondere im Winter) eine Menge Zeit vor der Konsole. Seit letztem Jahr ist das Ganze soweit eskaliert, dass in unserem Wohnzimmer inzwischen zwei Fernseher und zwei Konsolen stehen, damit wir gemeinsam online spielen können. Ja, wir sind ein bisschen verrückt! Wenn man aber nun im gleichen Raum sitzt, stellt sich die Frage nach der Geräuschkulisse. Denn auch wenn man online dasselbe Spiel zockt, braucht ja jeder seinen eigenen Ton. Daher spielt der Onkel immer mit seinem Headset von Turtle Beach während ich den Ton vom Fernseher hören kann. Über das Headset hört der Onkel den kompletten Gaming Sound und natürlich auch den Chat, wenn wir mit anderen Spielern online kommunizieren.

Besonders praktisch ist das übrigens auch, wenn einer von uns an der Konsole spielen will und der andere die neueste Folge seiner Lieblingsserie anschauen möchte. Dank des Headsets von Turtle Beach ist es im Wohnzimmer absolut ruhig, auch wenn man sich mitten im Gefecht befindet. Der Zocker stört niemanden mit Explosionen, Reifen quietschen oder was auch immer das Spiel gerade hergibt.

Jetzt aber zum eigentlichen Thema: Man muss ja zwischendurch auch mal was essen! Viele Spiele binden einen inzwischen schnell mehrere Stunden und da wird man zwangsläufig hungrig. Damit ihr zukünftig nicht nur Chips und Gummibärchen esst bis die nächste echte Mahlzeit kommt, habe ich ein paar Energy Balls für euch gemacht. Die sind nicht nur gesünder als Süßigkeiten, sondern liefern eurem Gehirn auch Energie, sodass ihr euch länger konzentrieren könnt.

Falls ihr schon mal einen Gaming Controller in der Hand gehalten habt, wisst ihr sicherlich was beim essen während dem Spielen enorm wichtig ist: Der Snack ist bestenfalls mit einem “Happs” im Mund und anschließend dürfen die Finger weder fettig noch klebrig sein. Die beiden Varianten meiner Energy Balls erfüllen alle Kriterien und deshalb wünsche ich euch jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

Aprikosen-Pistazien-Balls

Zutaten für 15-20 Stück:

  • 100g getrocknete Softaprikosen
  • 70g Honig
  • 50g Haferflocken 
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 Prise Salz
  • 60g Pistazien
  • 60g getrocknete Cranberries
  • 2 EL Haferflocken zum wälzen

Aprikosen, Honig, Haferflocken und Chiasamen in einen Hochleistungsmixer/Blender geben und auf höchster Stufe fein pürieren. Salz, Pistazien und Cranberries hinzufügen und auf mittlerer Stufe untermixen. Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Kugeln rollen und in den Haferflocken wälzen. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Himbeer-Kokos-Balls

Zutaten für 20 Stück:

  • 100g Kokosflocken
  • 60g gefrorene Himbeeren
  • 60g getrocknete Datteln
  • 80g Cashewkerne
  • Kokosflocken oder Himbeerpulver zum wälzen

Kokosflocken, Himbeeren, Datteln und Cashewkerne in einen Hochleistungsmixer/Blender geben und auf höchster Stufe fein pürieren. Aus der Masse kleine Kugeln rollen und nach Belieben in Kokosflocken oder Himbeerpulver wälzen. Bis zum Verzehr kalt stellen.

***

Die Energy Balls enthalten keinen raffinierten Zucker. Man sollte sie dennoch in Maßen genießen, denn sie enthalten Fruchtzucker und sind trotz allem kalorienreich. Für uns sind die kleinen Kugeln ab sofort in jedem Fall eine Alternative zu Chips, Gummibären und Co. wenn wir das nächste Mal zocken!

Viel Spaß beim Nachmachen,

Eure Cat

[Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Informationen findest du hier: KLICK]