Carrot Cake

Jaaaaa, derzeit findet man ja überall Rezepte für Rüblikuchen oder auch Carrot Cake. Deshalb heute auch hier bei uns, auch wenn ich ja sonst nicht jeden Trend mitmache 🙂

Ich habe mich im Laufe der Jahre immer mal wieder an verschiedenen Rezepten versucht und war nie wirklich zufrieden. Ich habe alles mögliche probiert – in der Springform, auf dem Blech, mit Zuckerguß oder auch Frischkäsefrosting. Es war erst ein Versuch dabei, der mich überzeugt hat. Vor ziemlich genau einem Jahr gab es daher diese kleinen Rüblikuchen hier auf dem Blog! Die waren schon extrem lecker.

Aber ich wollte gerne noch ein Rezept, was dem Kuchen von unserem Bäcker ähnelt. Dieser kommt ganz ohne dieses mächtige Frosting aus und ist trotzdem ganz weich und saftig. Der Nuss-, bzw. Mandelanteil ist sehr hoch, sodass er beinahe zerfällt wenn man mit der Gabel hinein piekst.

Und vorgestern habe ich endlich das (für mich) perfekte Rezept gefunden! 🙂

Ich habe den Kuchen am Ende lediglich mit Puderzucker bestäubt. Wer es üppiger mag, kann natürlich noch ein Frosting oben drauf geben. Bedient euch hierfür gern an dem Rüblikuchen aus dem Archiv. Oder macht es wie ich und gebt einfach einen Klecks Naturjoghurt dazu! Ein einfacher Guß aus Zitrone und Purderzucker tut’s aber auch! 😉

Zutaten:

  • 180g brauner Zucker (z.B. GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker *)
  • 180g Rapsöl
  • 3 EL Joghurt
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 TL Vanillepaste
  • 225g Mehl
  • 1 TL Natron (alternativ Backpulver)
  • 2 TL Zimt
  • eine Prise Muskatnuss
  • 50g gehackte Mandeln
  • 175g gemahlene Haselnüsse
  • 250g geraspelte Möhren

Öl und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer oder der Küchenmaschine gut verrühren. Nach und nach die Eier hinzufügen und alles cremig rühren. Vanillepaste, Gewürze, Mehl und Natron hineingeben und unterrühren.

Zum Schluß Nüsse, Mandeln und Möhren unterheben.

Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (oder Kastenform) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft eine Stunde goldbraun backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Frohe Ostern,

Eure Cat

PS: Links mit Sternchen* sind Affiliate-Links. Was das ist erfährst du hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.