Besuch im VilaVita Rosenpark

Eins vorweg: Dieser Beitrag kommt von Herzen. Das ist keine Werbung, kein Auftrag, sondern einfach ein Bericht aus ├ťberzeugung ­čÖé

Vor einer Woche durfte ich mir das renovierte VilaVita Rosenpark Hotel in Marburg anschauen und mir auch gleich ein Bild von der neuen Gastronomie machen. Und was soll ich sagen? Die Begeisterung war gro├č. So gro├č, dass ich mit dem Onkel einen Tag sp├Ąter gleich nochmal hingegangen bin. Und eine Woche sp├Ąter ist auch schon wieder ein Tisch reserviert….. Damit ist eigentlich alles gesagt, oder?

Aber nat├╝rlich werde ich euch noch genauer verraten warum sich ein Besuch dort lohnt – insbesondere f├╝r alle Einheimischen – auch ohne ├ťbernachtung.

Zur├╝ck zum Anfang…. Als mich die Mail von Jana aus der Presseabteilung des Rosenparks erreichte, ob wir Lust h├Ątten an einer kleiner F├╝hrung durch das frisch renovierte Hotel teilzunehmen, war die Antwort sofort klar. NAT├ťRLICH wollen wir. Da wir ja sonst auch sehr gerne ins Marburger Esszimmer und ins Waldschl├Âsschen Dagobertshausen gehen (was beides auch zum Vila Vita geh├Ârt), waren wir sehr neugierig was aus dem etwas “angestaubten” Rosenpark geworden ist. Leider musste der Onkel arbeiten, sodass ich der Einladung alleine gefolgt bin. Vor Ort angekommen war ich zwischen anderen Vertretern der regionalen Presse schon ein bisschen aufgeregt und unsicher was mich erwarten w├╝rde.

Der erste Blick ins Hotel hat mich dann aber direkt beeindruckt. Vor dem Umbau war ich einige wenige Male dort und ich f├╝hlte mich in der riesigen Eingangshalle mit Rezeption immer so klein und unwichtig. Ich hatte immer ein leicht beklemmendes Gef├╝hl und bin entweder direkt durchgelaufen zur Sonnenterrasse oder eine Etage tiefer in den Wellnessbereich.

Jetzt sieht hier alles ganz anders aus. Es gibt einen separaten Eingang f├╝r Hotel und Restaurant (der allerdings letzte Woche noch nicht ganz fertig war) und die einst erdr├╝ckende Halle ist komplett umgestaltet worden, sodass man sich jetzt sehr gerne dort aufhalten m├Âchte.

Die etwas angestaubten dunklen Farben sind einer modernen Linie gewichen, die mit pink, t├╝rkis und silbergrau komplett meinen Geschmack treffen. Besonders sch├Ân ist das alte/neue Rosen-Treppengel├Ąnder. Zuvor waren die Rosenranken im Gel├Ąnder in Pastellt├Ânen gestrichen und mir pers├Ânlich viel zu kitschig. Jetzt ist das Gel├Ąnder einheitlich bronzefarben und obwohl man immer noch Rosenbl├╝ten und Marienk├Ąfer sieht, passt es einfach toll in die neu gestaltete Umgebung.

Unser Rundgang startete dann direkt im neuen Rosenpark Restaurant. Hier will man sich am liebsten sofort hinsetzen und verw├Âhnen lassen. Von beinah jedem der 80 Pl├Ątze kann man zuschauen wie frische Pizza in den Ofen geschoben wird. Wir durften auch direkt mal probieren! Eine ganz schlichte Pizza mit Mozzarella und Basilikum – hauchd├╝nn, knusprig, fantastisch!

Hinter dem Pizzaofen versteckt sich die K├╝che. Hier durften wir auch mal einen Blick hineinwerfen und dem K├╝chenteam “Hallo” sagen. Vom K├╝chenchef pers├Ânlich haben wir erfahren, dass das Fleisch im Restaurant aus der Region bezogen wird, was mich sehr freut. Im eigenen Reifeschrank wird es dann zu einer echten “Dry-Aged” Spezialit├Ąt. Die Zubereitung erfolgt in einem Mibrasa-Ofen. Dies ist ein geschlossener Holzkohleofen, in dem Fisch und Fleisch schonend gegart werden. Wie das alles schmeckt? Davon ├╝berzeugt ihr euch am besten selbst! ­čśë

***

Im ersten Stock befindet sich die neue Bar. Die k├Ânnte uns demn├Ąchst zum Verh├Ąngnis werden, denn auch hotelfremde G├Ąste sind hier AUSDR├ťCKLICH willkommen. Barchef Stefan Hartmann und sein Team versuchen hier wirklich alle W├╝nsche (auch au├čerhalb der Karte) zu erf├╝llen.

Die Signature Drinks auf der ersten Seite m├╝sst ihr unbedingt mal probieren. Meine absolute Sommerempfehlung ist der White Basil! Ein Cocktail mit Vodka, Maracujasaft, Basilikum und wei├čer Schokolade – ein Traum sag ich euch!

…und wer jetzt glaubt hier gibt’s ein paar Erdn├╝sse zu knabbern – weit gefehlt! Lila Kartoffelchips werden hier serviert – extra in meiner Lieblingsfarbe! ­čÖé

***

Von der Bar haben wir einen Abstecher in die neuen Zimmer gemacht. Auch hier kann man sich einfach nur wohlf├╝hlen und die Zimmer erf├╝llen alles was f├╝r mich pers├Ânlich wichtig ist: von der gro├čen bodenebenen Dusche angefangen ├╝ber schlichte stilvolle Deko (tolle schwarz wei├č Fotos von z.B. Sean Connery und Marilyn Monroe) bis hin zu glatten Fu├čb├Âden OHNE Teppich. Wann kann ich einziehen? ­čśë

Zum neuen Wellnessbereich kann ich noch nichts sagen, da hier noch nicht alles ganz fertig ist – aber ich habe keine Bedenken, dass da irgendwelche W├╝nsche offen bleiben.

Zum Abschlu├č durften wir noch einen Drink an der Bar genie├čen und anschlie├čend im Restaurant die neuen Gerichte probieren. Es war wirklich gro├čartig und ich lasse an dieser Stelle einfach mal die Bilder sprechen.

           

Mein Fazit:

Der Umbau und das neue Konzept gef├Ąllt mir richtig gut! Auch wenn ich vermutlich nie dort ├╝bernachten werde, da ich ja nur knapp 20km entfernt wohne, so werde ich definitiv Stammgast an der Bar und im neuen Restaurant.

An dieser Stelle m├Âchte ich noch ein gro├čes Lob an die K├╝che, den Service und das ├╝brige Personal vom Rosenpark aussprechen. Man merkt mit welcher Freude ihr bei der Sache seid und das ├╝bertr├Ągt sich einfach direkt auf den Gast! Sch├Ân, dass es nun in meiner Lieblingsstadt ein weiteres gastronomisches Highlight gibt, dass wir gern und oft besuchen werden ­čśë

LG Cat (& Onkel – dem das Ganze mindestens genauso gut gef├Ąllt wie mir)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.