Bärlauchnudeln

Bärlauchnudeln

Zugegeben – ich bin ein bißchen spät dran. Aber es gibt ja noch Bärlauch und da ich in der Bloggerwelt schon reichlich Rezepte für Pesto, Butter und Brotaufstriche gefunden habe – gibt’s bei mir was anderes! Bärlauchnudeln! Die waren so lecker, dass der Onkel und ich glatt alle drei Portionen zu zweit verdrückt haben.

Mein heutiges Rezept zeigt euch nur die Zubereitung eines herrlich grünen, nach Bärlauch duftenden, Nudelteigs. Was ihr damit anstellt überlasse ich ganz eurer Phantasie (ja, mit Ph! Mit F sieht das Wort einfach fürchterlich aus. Ich bin ein Kind der 80er!)

Ihr könnt die Nudeln mit Tomatensoße genießen, als Carbonara (so wie wir) oder auch mit einem roten Pesto. Zur Not tut’s auch ein Stück Butter und frisch geriebener Parmesan!

Wenn die Nudeln lecker sind, braucht es wenig andere Zutaten…

Für die Zubereitung benötigt ihr eine Küchenmaschine, bzw. einen starken Mixer, sowie eine Nudelmaschine

Ihr könnt die Nudeln zwar auch mit der Hand ausrollen und schneiden, aber das dauert natürlich viel länger.

Zutaten für 3 Portionen:

  • 300g Mehl (Typ 1050)
  • 50g frischer Bärlauch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz

Zubereitung im Thermomix:

Mehl und Bärlauch in den Mixtopf geben und 20 Sekunden/Stufe 9 mixen bis ein hellgrünes Mehl entstanden ist. Die restlichen Zutaten hinzufügen und 2 Minuten auf der Teigstufe kneten. Sollte der Teig zu trocken sein könnt ihr noch 1-2 EL Wasser hinzugeben.

Den Teig zu einer Kugel formen und 30min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung ohne Thermomix:

Mehl und Bärlauch in den Mixer geben und auf höchster Stufe fein mixen, bis keine größeren Bärlauchstückchen mehr zu sehen sind.

Bärlauchmehl in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten hinzufügen. Alles gut verkneten bis der Teig eine geschmeidige Konsistenz bekommt. (Mit der Hand kann das schon mal 5 Minuten dauern!) Sollte der Teig krümelig sein evtl. 1-2 EL Wasser hinzufügen.

Den Teig zu einer Kugel formen und 30min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig mit Hilfe der Nudelmaschine ausrollen und schneiden. Ich stelle bei mir Stufe 7 ein – das ist ideal für Tagliatelle. Wenn die Nudeln nicht gleich verwendet werden, könnt ihr sie zum trocknen auf einen Besenstiel hängen.

In reichlich kochendem Salzwasser sind die frischen Nudeln nach 2-4 Minuten gar.

Buon Appetito und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Cat

2 Gedanken zu “Bärlauchnudeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.