Risottoschlemmerei – vorbei!

risotto

Mit Freude darf ich heute die Gewinner der Risottoschlemmerei präsentieren….

Vorher möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken und selbstverständlich auch bei der exklusiven Jury bestehend aus Familie, Freunden und Kollegen (die im übrigen bis vorgestern gar nicht wussten, dass ich sie auserwählt hatte… 😉 )

Da sind ein paar wirklich leckere Kreationen zusammengekommen, die ich ganz bestimmt mal nachkochen werde!

Sooooo…. the winners are….

Hackfleischrisotto von Mareike (per Mail eingereicht, Rezept folgt am Ende des Beitrags)

risotto

Tomatenrisotto mit Ricotta von Sara und ihrem Blog Cookin’ Hot

risotto

Kürbisrisotto von Karin und ihrem Blog wallygusto.de

risotto

Herzlichen Glückwunsch den drei Gewinnern! Es war wirklich ein sehr knappes Kopf-an-Kopf-Rennen… Lasst mir bitte zeitnah eure Adresse zukommen, damit ich euch die Gewinne zuschicken kann!

Zur Erinnerung:

  1. Preis – 3 Päckchen Risottoreis und ein schickes Aufbewahrungsglas von Reishunger.de
  2. Preis – Salz & Pfeffer Box von Justspices.de
  3. Preis – Cornelia Poletto’s Expresskochen Italienisch vom GU-Verlag

 

Vielen Dank auch an Nina und Amika für das farbenfrohe Rote-Bete-Risotto und das köstliche Sellerierisotto!

risottorisotto

Rezept für Hackfleischrisotto aus dem Thermomix von Mareike:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 20g Öl
  • 200g Rinderhackfleisch
  • 250g Risottoreis
  • 2 TL Brühpaste
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • Parmesan

Zwiebeln und Möhren in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Öl dazugeben und 3 Min. Varoma/ Stufe 1 andünsten. Rinderhackfleisch dazugeben 5 Min. Varoma/ Stufe 0,5/ Linkslauf andünsten.
Reis dazugeben 2 Min. 100 Grad /Stufe 0,5/ Linkslauf
Brühpaste, Salz, Pfeffer, gehackte Tomaten dazugeben und mit Wasser
auf 950 gr. auffüllen
22 Min. 100 Grad/ Stufe 0,5 / Linkslauf
Parmesan darüber reiben und schmecken lassen

Ich gehe jetzt mal Risotto kochen und wünsche euch ein leckeres Wochenende!

Have a rice day,

Eure Cat

Risottoschlemmerei – Bloggeburtstag und Event

Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_750x235

Wir können es selbst kaum glauben, aber die Schlemmerkatze gibt es jetzt schon ein Jahr. Was zunächst als “online-Rezeptsammlung” gedacht war, hat sich sehr schnell zu einem echten Foodblog entwickelt in dem sehr viel Herzblut und Leidenschaft steckt. Wir – das sind Cat & Onkel – freuen uns riesig über jeden Leser, jedes Däumchen bei Facebook, jedes Vögelchen bei Twitter und Herzchen auf Instagram. Vielen Dank für die netten Kommentare auf allen Ebenen und die schmachtenden Blicke, wenn ihr eines unserer Foodfotos anschaut!

Auch wenn der Onkel euch bislang nicht mit so sehr vielen Beiträgen beglückt hat, so steht er immer hinter den Kulissen und kocht, schnippelt und probiert! 😉

Und so ein Geburtstag muß unbedingt gefeiert werden! Daher laden wir euch alle ganz herzlich zur ersten Risottoschlemmerei ein.

Risotto ist unser Leibgericht und kommt hier in allen erdenklichen Variationen regelmäßig auf den Tisch. Also ab an den Herd mit euch und kocht mit uns! Ihr könnt natürlich auch etwas gewinnen!!

  1. Preis – 3 Päckchen Risottoreis und ein schickes Aufbewahrungsglas von Reishunger.de
  2. Preis – Salz & Pfeffer Box von Justspices.de
  3. Preis – Cornelia Poletto’s Expresskochen Italienisch vom GU-Verlag

gewinne

Was ihr tun müsst? Ganz einfach. Kocht ein Risotto und schickt uns das Rezept.

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
  • Das Event “Risottoschlemmerei startet am 21.10.2015 und endet am 11.11.2015 um 23:59Uhr. 
  • Während diesem Zeiträum dürft ihr je ein Rezept einreichen – Archivbeiträge sind nicht erlaubt.
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben.
  • Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass wir ihren Namen und ihre Bilder in nachfolgenden Beiträgen zu diesem Event, sowie in den Social Media Kanälen von Schlemmerkatze (Facebook, Twitter und Instagram) verwenden können.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Bilder und Rezepte sollen eure eigenen sein. Falls ihr etwas nachkocht, so gebt bitte die Quelle an.
  • Für das Event könnt ihr gerne auf euren Social Media Kanälen den Hashtag #risottoschlemmerei verwenden, damit wir eure Beiträge leichter finden.
Teilnehmer mit eigenem Blog: 
  • Schreibt einen neuen Beitrag auf eurem Blog
  • Archivbeiträge sind nicht zugelassen.
  • Verwendet eines der Eventbanner in eurem Beitrag (gerne auch in der Sidebar) mit der Verlinkung auf diesen Beitrag hier.
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag mit dem Link zu eurem Rezept und eurem Namen.
Teilnehmer ohne Blog:
  • Schickt euer Rezept ganz einfach an info@schlemmerkatze.de mit einem Bild von dem Gericht.
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag mit eurem Namen und dem Hinweis, dass ihr euer Rezept per Email eingereicht habt!

Nach Ablauf der Frist wird eine von uns gewählte Jury die Rezepte sichten und ihre Stimme abgeben. Die drei Rezepte mit den meisten Stimmen gewinnen und werden in einem neuen Blogpost veröffentlicht.

Noch Fragen? Dann schreibt uns einfach eine Email an info@schlemmerkatze.de

Hier könnt ihr euch ein Banner mitnehmen:

Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_750x235

<a href=”https://schlemmerkatze.de/risottoschlemmerei-bloggeburtstag-und-event/”><img class=”alignnone wp-image-1195 size-full” src=”https://schlemmerkatze.de/wp-content/uploads/2015/10/Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_750x235.jpg” alt=”Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_750x235″ width=”750″ height=”235″ /></a>

Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_235x650

<a href=”https://schlemmerkatze.de/risottoschlemmerei-bloggeburtstag-und-event/”><img class=”alignnone wp-image-1194 size-medium” src=”https://schlemmerkatze.de/wp-content/uploads/2015/10/Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_235x650-108×300.jpg” alt=”Banner_Schlemmerkatze-RisotteEvent_235x650″ width=”108″ height=”300″ />
</a>

Als kleine Anregung habe ich euch noch ein herbstliches Apfelrisotto mit Speck und Bergkäse mitgebracht.

apfelrisotto

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • 3-4 säuerliche Äpfel (je nach Größe)
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 550ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 50ml Apfelwein
  • 1 handvoll geriebenen Bergkäse 
  • 100g Südtiroler Speck
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Schalotten in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Apfelwein ablöschen. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist.

Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. Etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Risotto geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und eine gute handvoll Bergkäse unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Apfelwein zum Reis geben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 550ml Fond, sowie etwas Salz & Pfeffer zugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die gewürfelten Äpfel hinzugeben. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Bergkäse unterrühren.

***

Speck in feine Scheiben/Streifen schneiden und unmittelbar vor dem Servieren unter das Risotto rühren.

Lasst es euch schmecken und jetzt wird gefeiert!

Wir freuen uns auf eure Kreationen!

Cat & Onkel

 

 

Involtini mit Safranrisotto

kalbsinvoltiniNachdem die letzten Rezepte ja eher was für die Süßmäulchen unter euch waren, habe ich heute wieder mal was Herzhaftes mitgebracht.

Ich sitze hier auf dem Balkon und tippe diese Zeilen, während mir das Wasser im Mund zusammen läuft. Diese Involtini waren wirklich sensationell und so schön saftig…..

Eigentlich stand etwas ganz anderes auf dem Speiseplan. Aber wie so oft sind die spontanen Dinge manchmal die besten! Der Onkel und ich waren in einer unserer beiden Lieblingsmetzgereien und wollten ursprünglich nur etwas Wurst und Schinken einkaufen. Aber während die nette Verkäuferin uns bediente, fragte sie uns mit einem breiten Grinsen ob wir denn heute schon in die “Gourmet-Ecke” geschaut hätten. Und was soll ich sagen? Jaaaaaaaaaa, natürlich habe ich die Kalbsschnitzel schon gesehen. Aber ich will doch gar keine kaufen…. Ein Blick zum Onkel – und schon landeten vier dieser Schnitzel in unserem Einkaufskorb. Ich lasse mich bei leckerem Essen nicht lange Überreden 😉

Da ich aber aufgrund der sonnigen Temperaturen gar keine Lust auf Schnitzel im eigentlichen Sinne hatte, musste was anderes her. Und Involtini wollte ich schon längst mal wieder gemacht haben.

Und wenn ihr jetzt auch hungrig seid  – dann ab an die Töpfe!

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 4 Kalbsschnitzel
  • 8 dünne Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 40g getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)
  • 40g Feta
  • frische Kräuter (Oregano, Basilikum, Majoran)
  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 550ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 50ml Weißwein
  • eine Fingerspitze Safranfäden
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer

Involtini

Die getrockneten Tomaten mit dem Feta und 1 EL frisch gehackten Kräutern in eine Küchenmaschine geben und zu einer feinen Paste mixen.

Die Kalbsschnitzel plattieren und mit Pfeffer würzen. Jeweils zwei Scheiben Schinken auf die Schnitzel legen und mit etwas Tomatenpaste bestreichen. Mit ein paar Basilkumblättchen belegen und zu einer Roulade aufrollen. Das Ende am besten mit einem Spieß fixieren.

kalbsinvoltini

Die Kalbsröllchen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rundherum kross anbraten. Anschließen bei ca. 100°C in den Ofen geben und 15 Minuten gar ziehen lassen. Sie sollten in der Mitte noch saftig und leicht rosa sein.

***

Safranrisotto

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Schalotten in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Safranfäden hinzugeben. Anschließend nach und nach den erwärmten Fond hinzugeben und stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 550ml Fond, Safranfäden, sowie etwas Salz & Pfeffer zugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

kalbsinvoltini

Risotto mit den Kalbsröllchen anrichten und genießen!

Guten Appetit,

Eure Cat

 

 

Spargelrisotto

spargelrisottoJetzt wo die langersehnte Spargelzeit gekommen ist, darf auf unserem Blog ein Gericht mit diesen bezaubernden weißen und grünen Stangen natürlich nicht fehlen!

Aber als der erste deutsche Spargel endlich den Weg in meine Küche gefunden hatte, stand ich vor der Qual der Wahl… Was soll ich damit machen?

Klassische Zubereitung mit Kartoffeln, Schinken und Hollandaise? Gebacken in einer Tarte? Lauwarmer Spargelsalat? Spargel mit Schnitzel?

Nein! Ich esse einfach zu gerne cremiges Risotto und mit Spargel schmeckt es himmlisch.

Der Onkel mag lieber den grünen Spargel, ich lieber den weißen. Also verwende ich einfach beide Sorten, damit hier jeder auf seine Kosten kommt. Außerdem sieht es zweifarbig auch gleich viel schöner aus.

Und jetzt ab zum nächsten Spargelstand, damit ihr gleich loskochen könnt!

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • 200g weißen Spargel
  • 200g grünen Spargel
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 550ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 50ml Weißwein
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Spargel waschen und ca. 2 cm von den Enden abschneiden. Weißen Spargel schälen und anschließend in 3 cm große Stücke schneiden. Den grünen Spargel halbieren und die Spargelspitzen zur Seite stellen. Den restlichen grünen Spargel ebenfalls in 3 cm große Stücke schneiden.

(Die Endstücke und Schalen könnt ihr für eine Spargelcremesuppe verwenden.)

Schalotten in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Grüne und weiße Spargelstücke hinzugeben. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Der Spargel sollte nun auch schön weich gegart sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Spargel waschen und ca. 2 cm von den Enden abschneiden. Weißen Spargel schälen und anschließend in 3 cm große Stücke schneiden. Den grünen Spargel halbieren und die Spargelspitzen zur Seite stellen. Den restlichen grünen Spargel ebenfalls in 3 cm große Stücke schneiden.

Schalotten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 550ml Fond, sowie grüne und weiße Spargelstücke hinzugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

 ***

Kurz vor Ende der Garzeit einen Löffel Butter in eine Pfanne geben. Die grünen Spargelspitzen hinzugeben und bei mittlere Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einen Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Gebratenen Spargel mit dem Risotto anrichten und ein wenig frisch geriebenen Parmesan darüber streuen.

Guten Appetit,

Eure Cat

 

.

 

 

 

 

 

Tomatenrisotto

tomatenrisotto

…mit Lamm und Rucolapesto!

Wenn man sich aktuell so durch die zahlreichen fantastischen Foodblogs klickt, wird man mit Ideen für die Osterfeiertage geradezu überschüttet. Da möchte ich gerne auch einen kleinen herzhaften Beitrag leisten.

All diejenigen unter euch, die (wie ich) immer noch nicht wissen, was sie über die Osterfeiertage kochen werden, lassen vielleicht von diesem Rezept inspirieren…

Da Risotto inzwischen zu meinen Leibspeisen zählt, bekommt ihr jetzt schon die Dritte Variante auf dem Blog zu sehen. Dieses Tomatenrisotto steht auf jeden Fall unter den Top 3! Die Zubereitung war diesmal besonders einfach, da die ganze Rührarbeit von der neuen Küchenhilfe erledigt wurde. Natürlich könnt ihr das Risotto in einem ganz normalen Topf kochen, habe ich bislang auch immer gemacht. Allerdings habe ich festgestellt, dass man für das Garen im Thermomix nur knapp die Hälfte an Flüssigkeit benötigt.

Den Link zum Pesto gibt’s hier – passend zur Jahreszeit könnt ihr den Rucola auch einfach durch Bärlauch ersetzen.

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 250g Risottoreis (Carnaroli oder Arborio, z.B. von Reishunger.de)
  • 2 Schalotten
  • 40g getrocknete Tomaten
  • etwas Olivenöl
  • 1l Gemüsefond (oder 550ml bei der Zubereitung im Thermomix)
  • 50ml Weißwein
  • 1 handvoll geriebenen Parmesan
  • 400-500g Lammlachse
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung OHNE Thermomix:

Ein Liter Fond in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Schalotten und getrocknete Tomaten in feine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis in etwas Olivenöl glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen. Anschließend nach und nach eine Schöpfkelle vom erwärmten Fond hinzugeben und stetig rühren. Mit dem Nachgießen immer solange warten, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Fond aufgebraucht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor dem Servieren eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Zubereitung MIT Thermomix:

Schalotten und Tomaten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Etwas Olivenöl hinzugeben und 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 dünsten. Reis zugeben und ohne Messbecher 3 Minuten bei 120°C auf Stufe 1 im Linkslauf dünsten.

Weißwein hinzugeben und ohne Messbecher 1 Minute bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf ablöschen. 550ml Fond, sowie etwas Salz & Pfeffer zugeben. Einmal mit dem Spatel über den Boden des Mixtopfes rühren um den Reis zu lösen. Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel stellen und 12-13 Minuten bei 100°C auf Stufe 1 im Linkslauf garen. Risotto in eine Schüssel füllen und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Die Lammlachse in einer Grillpfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten 3-4 Minuten scharf anbraten. Mit Salz & Pfeffer würzen und anschließend mit Risotto und Rucolapesto anrichten.

Guten Appetit

Eure Cat