Steamed Buns

steamed buns

Kennt ihr diese gedämpften Kokosbrötchen mit herzhafter Füllung? Die sind so unglaublich lecker. Dieses leicht süßliche Brötchen mit salziger Füllung, dazu ein bißchen Gemüse…. Ich hab schon wieder Hunger!

Zum ersten Mal habe ich sie in Dubai gegessen, als wir 2007 auf Hochzeitsreise waren. Damals wusste ich ehrlich gesagt gar nicht, was da auf dem Teller liegt und war unsicher was sich in den schneeweißen Kugeln verbirgt. Ich war jedoch auf Anhieb total begeistert und habe ewig nach einem Rezept gesucht als wir wieder zuhause waren. Zu diesem Zeitpunkt bin ich aber leider nicht fündig geworden und irgendwann geriet dieses Gericht in Vergessenheit…

Letztes Jahr bin ich dann über ein Rezept von Jamie Oliver gestolpert und musste es unbedingt ausprobieren. Mittlerweile habe ich verschiedene Varianten getestet und aktuell das nachfolgende Rezept zur bislang besten Mischung gekürt!

Ich vermute, dass die Buns, die ich in Dubai gegessen haben mit Reismehl zubereitet wurden. Sie waren wirklich schneeweiß. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber es steht auf meiner “To-Cook-Liste”. Sollten die Buns dann noch besser schmecken, gibt es natürlich ein Rezept-Update. Bislang habe ich jedoch normales Weizenmehl verwendet!

Ihr benötigt zur Zubereitung einen Dampfgarer. Ich habe einen 5 € Bambusdampfkorb aus dem Asialaden, der vollkommen ausreichend ist. Einfach die Bambuskörbchen auf einen Topf mit kochenden Wasser setzen. Natürlich habe ich die Buns auch schon im Varoma-Aufsatz des Thermomix gegart. Beides funktioniert, hauptsache die Buns werden dampfgegart.

So, seid ihr bereit?

Zutaten für 12 Buns:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 500g Mehl (Typ 550)
  • 2 TL Backpulver
  • 400g Schweinefleisch (Geschnetzeltes)
  • 100g Dörrfleisch
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1-2 EL Hoisin Soße
  • dunkle Sojasoße
  • 1 Chilischote
  • 1 Spitzkohl
  • 3-4 Möhren
  • Knobi und Ingwer nach Belieben
  • Salz und Pfeffer

Dörrfleisch in feine Würfel schneiden. Schweinegeschnetzeltes mit dem Dörrfleisch mischen und mit Hoisin Soße und etwas Sojasoße marinieren. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und zum Fleisch geben. Mit etwas Pfeffer würzen. Nach Belieben könnt ihr etwas fein gehackten Knoblauch und geriebenen Ingwer zum Fleisch geben. Mindestens 45 Minuten ziehen lassen – am besten jedoch schon morgens vorbereiten!

Kokosmilch mit Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verarbeiten. Ist er zu feucht, evtl. noch etwas Mehl zugeben. Teig in 12 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Jeweils eine Kugel in der Handfläche schön platt drücken und einen Löffel von dem marinierten Fleisch in die Mitte setzen. Dann eine Kugel formen und das Fleisch komplett mit Teig verschließen.

Etwas Backpapier zusammen knüllen und wässern. Gut ausdrücken und in den Dampfgarer legen. Entweder auf den Boden der Bambuskörbchen oder auch in den Varoma vom Thermomix – je nachdem welche Zubereitungsform ihr wählt. Am Rand etwas Platz lassen, damit der Dampf gut aufsteigen kann. Das feuchte Backpapier verhindert, dass die Buns am Boden festkleben und beim Herausnehmen zerbrechen.

Die Buns ca. 15-20 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Spitzkohl und Möhren in feine Streifen schneiden. Mit den übrigen Lauchzwiebeln und der feingehackten Chilischote in etwas Öl anbraten und 5-10 Minuten – je nach gewünschter Bissfestigkeit – garen. Mit Sojasoße ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Etwas Gemüse auf dem Teller anrichten und die fertigen Buns daraufgeben.

steamed buns

Ich esse die Buns gerne noch mit etwas scharfer Asia-Chili-Soße… In diesem Fall mal nicht selbstgemacht! 😉

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.