Waffeln mit Vanillequark und Himbeeren

wpid-wp-1424007725126.jpeg

Es war einmal…..

…..ein Sonntagsdienst. Um das Nachmittagstief zu überbrücken hat ein netter Kollege für die ganze “Mannschaft” Waffeln gebacken. Außen knusprig, innen saftig und mit viiiiiiiel Puderzucker oben drauf. Ich habe mir sofort das Rezept geben lassen und hab sie gleich bei nächster Gelegenheit zuhause nachgebacken. Und was soll ich sagen? Die Enttäuschung war groß!

Die Waffeln haben nicht annährend so gut geschmeckt wie an besagtem Sonntagnachmittag. Der Grund: Mein Waffeleisen!

Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt ein uraltes Herzwaffeleisen. Die Waffeln waren zu dünn, sodass sie innen drin nicht so fluffig und saftig waren, wie bei meinem Kollegen. Also machte ich mich auf die Suche nach einem neuen Waffeleisen.

Letzte Woche bin ich dann endlich fündig geworden und habe mir dieses tolle Gerät von Cuisinart gekauft. ICH BIN BEGEISTERT! Riesige belgische Waffeln, einfach himmlisch! Und das braucht ihr zum Nachmachen…

Zutaten für 8 große belgische Waffeln:

  • 90g Butter
  • 45g Zucker
  • 3 Eier
  • 375ml Milch
  • 375g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillepaste

Butter mit Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch hinzufügen. Zum Schluß noch die Vanillepaste unterrühren, bis alles schön cremig ist.

Waffeleisen gut vorheizen und goldgelbe knusprige Waffeln backen. Wenn die Waffeln fertig sind, zum Auskühlen auf einen Kuchenrost legen.

Für den Vanillequark:

  • 500g Magerquark
  • 150g Sahne
  • 3 EL Zucker
  • 1-2 TL Vanillepaste

Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verrühren. Nach Belieben weiter mit etwas Zucker abschmecken – je nachdem wie süß ihr es mögt…

Die Waffeln mit dem Vanillequark, etwas Puderzucker und ein paar frischen Himbeeren servieren!

So ist euer Nachmittag garantiert gerettet. Und falls was übrig bleibt: am nächsten Tag einfach in den Toaster stecken. Schmeckt fast wie frisch gebacken 😉

Süße Grüße,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.