Zitronen-Joghurt-Minigugl mit Thymian

Wer hat Lust auf ein paar saftige Zitronen-Joghurt-Minigugl? Gestern war Frühlingsanfang und daher ist es Zeit für einen Frühjahrsputz – auch auf dem Blog! Das Rezept findet ihr hier zwar schon seit 2015, aber die Fotos waren so furchtbar, dass ich es euch nicht verdenken kann wenn ihr sie bisher noch nicht gebacken habt! 😉 Jetzt hab ich neue Fotos für euch, aber sie haben vorher schon großartig geschmeckt- versprochen. Ihr solltet also nicht zu lange warten und sie mal ausprobieren.

Ich mag Minigugl gern auch auf einem Buffet – so als kleinen süßen Happs für zwischendurch. Vielleicht habt ihr ja auch noch Platz auf eurer Ostertafel? Ich wünsche euch viel Spaß beim backen und empfehle euch gleich die doppelte Menge zu machen…. Ich spreche da aus Erfahrung. 🙂

Jaaaaa, ich gebe zu dass ich gerade völlig im Zitronenwahn bin! Kann man nach Vitamin C süchtig sein?

Ich weiß ja auch nicht was los ist, denn normalerweise bin ich ein Schokoladenjunkie. Aber diese Zitronen machen einfach richtig gute Laune! Ich bin mir sicher die liebe Sarah von Gaumenpoesie kann das bestätigen, denn sie ist auch ein echter Zitronenliebhaber. Für mehr saure Rezepte schaut also unbedingt mal bei ihr vorbei.

So und jetzt wollt ihr sicher backen. Also dann… An die Rührschüssel, fertig – los!

Zutaten:

  • 130g Butter
  • 70g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 160g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Joghurt
  • Saft von 1-2 Zitronen
  • Schale von 1 Zitrone
  • 100g Puderzucker
  • etwas Thymian

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Salz und Vanillepaste unterrühren. Die Eier nacheinander hinzugeben und gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit dem Joghurt unter den Teig rühren.

Zitronen heiß waschen und Schale abreiben. Etwas vom Abrieb zur Seite stellen, zum späteren Verzieren. Zitronen auspressen. 3-5 EL Zitronensaft aufheben – für den Zitronenguß.

Saft und Abrieb kurz unter den Teig rühren und alles in einen Spritzbeutel füllen.

 

Teig mit dem Spritzbeutel in die Minigugl-Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 10-15Minuten backen. Hier kommt es ein bisschen auf euren Ofen und die Größe der Form an. Ich habe aus der oben genannten Teigmenge 18 Minigugl und 7 Gugl, die etwa die Größe eines Muffins haben. Diese brauchen natürlich etwas länger.

Wenn die Gugl schön goldgelb sind, aus dem Ofen holen und auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Puderzucker und 3-5 EL Zitronensaft zu einem cremigen Guß verrühren. Er sollte leicht zähflüssig sein, wenn er zu dünn ist, wird er nicht fest.

Die Gugl nun in den Guß tauchen und anschließend mit etwas Zitronenabrieb und gehacktem Thymian bestreuen.

Die kleinen Dinger kommen auch als Geschenk gut an! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure Cat

 

 

 

Ein Gedanke zu “Zitronen-Joghurt-Minigugl mit Thymian

  1. Liebe Cat,

    Ich freu mich gerade so sehr über deine lieben Worte und fühl mich wahnsinnig geehrt! Deine Gugls sehen einfach köstlich aus u d ich werde sie auf alle Fälle nachbacken! Ich hab gerade erst heute 3 riesige Zitronenbäume gekauft.. Ich geb dir dann ein paar Früchte mit, wenn ihr uns endlich besuchen kommt.

    Fühl dich fest umarmt!!
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.