Go Back

Zwiebelküchlein mit Schwarzwälder Schinken

Gericht: Kleinigkeit
Land & Region: Deutsch, Französisch
Keyword: Zwiebelküchlein mit Schwarzwälder Schinken

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Mehl Type 405
  • 200 g Magerquark
  • 140 g Butter
  • ½ TL Salz

Für die Füllung

  • 24 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 500 g Zwiebeln geschält
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Eier Größe M
  • 100 g Crème Fraîche
  • 1 TL frisch gehackter Rosmarin
  • 200 g geriebener Käse z.B. Cheddar und Emmentaler
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

Teig

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Füllung

  • Die Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. Alternativ vierteln und für wenige Sekunden in einen Mixer/Thermomix/Foodprocessor geben, um sie zu zerkleinern. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln 10 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Sie sollen KEINE Farbe annehmen. Die Zwiebelmasse in eine Schüssel geben und 20 Minuten auskühlen lassen.
  • Eier, Crème Fraîche und Rosmarin in eine Schüssel geben und miteinander verquirlen. Den Käse hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Zwiebeln vermischen. Anschließend zur Seite stellen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. 48 Kreise mit 6cm Durchmesser ausstechen.
  • Die 24 Scheiben Schwarzwälder Schinken halbieren und je eine halbe Scheibe in die Mulden des Mini-Muffinblechs legen. Nun die ausgestochenen Kreise darüber legen und etwas andrücken.
  • Anschließend die Zwiebelmasse in die Mulden füllen und die Zwiebelküchlein im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 18 Minuten goldbraun backen.
  • Heiß, lauwarm oder kalt servieren.