Go Back

Sauerteigpizza

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Sauerteigpizza

Zutaten

Vorteig

  • 200 ml Wasser lauwarm, ca. 25°C
  • 100 g Weizensauerteig
  • 140 g Pizzamehl*
  • 60 g Dinkelvollkornmehl

Hauptteig

Anleitungen

Tag 1 Vorteig 20:00Uhr

  • Für den Vorteig zunächst Wasser und Weizensauerteig in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren, bis alles aufgelöst ist. Anschließend das Mehl hinzugeben und gut verrühren. Den Teig in ein Glas geben, verschließen und bei Raumtemperatur über Nacht stehen lassen.

Tag 2 Hauptteig 08:00Uhr

  • Das Wasser in eine Schüssel geben und den kompletten Vorteig hinzufügen. Der Vorteig sollte oben schwimmen, daran erkennt ihr dass er reif und einsatzbereit ist.
  • Anschließend die Mehle und den Hartweizendunst in die Schüssel geben und den Vorteig damit komplett bedecken. Zum Schluß das Salz hinzufügen, damit es nicht in direkten Kontakt mit dem Sauerteig kommt.
  • Mit der Küchenmaschine alle Zutaten auf niedriger Stufe etwa 3 Minuten vermischen und dann 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  • Den Teig nun auf mittlerer Stufe 5 Minuten kneten, kurz ruhen lassen und weitere 5 Minuten auf schneller Stufe kneten. Anschließend in eine leicht geölte Schüssel geben und den Deckel verschließen. Ich bevorzuge eine eckige Glasschüssel.
  • Der Teig darf nun 3 Stunden bei Raumtemperatur (wenn es zu kalt ist im Ofen mit eingeschalteter Lampe) ruhen. Nach jeweils 45 Minuten muss er gedehnt und gefaltet werden - insgesamt 3x in den 3 Stunden. Hierzu zieht ihr den Teig mit leicht angefeuchteten Händen in der Mitte nach oben bis er sich komplett von der Schüssel löst und lasst die Enden einklappen. Lasst den Teig zurückgleiten, dreht die Schüssel um 90°C und wiederholt den Vorgang. Beim ersten Mal müsst ihr den Teig noch weit nach oben ziehen, aber er wird mit jedem Mal stabiler. Die Schüssel nach jedem Dehnen & Falten wieder verschließen.

ca. 11:30Uhr Pizzaballs formen

  • Den Teig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen und vorsichtig in 8-10 gleichgroße Portionen à 220-250g teilen. Die einzelnen Portionen werden jetzt zu den typischen straffen Pizzaballs geformt. Hierzu zunächst die Enden des Teiglings rundherum zur Mitte falten, bis eine schöne Spannung entsteht. dann mit dem Schluß nach unten auf die Arbeitsfläche legen und rundwirken. Die fertigen Pizzaballs zurück in die Schüssel geben, mit dem Deckel verschließen und für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tag 3 Backen

  • Ca. 2 Stunden vor dem Backen werden die Pizzaballs aus dem Kühlschrank geholt, damit sie Raumtemperatur erreichen. Die Arbeitsfläche mit Hartweizendunst bestreuen und die Pizzaballs mit den Händen flach drücken und zur Pizza formen. Bitte kein Nudelholz verwenden, da ihr sonst die Luft aus dem Teig herausdrückt. Anschließend nach Belieben belegen und im Ofen backen. Die Backzeit variiert vom speziellen Pizzaofen zum normalen Backofen von 1-12 Minuten!