“Himmel & Erd” – Echt hessisch

himmel und erd

Gestern hatte ich mal Lust auf was Leckeres aus Oma’s Küche und so gab es spontan “Himmel & Erd”. Bei uns wurde das früher auch “Appelgemüs” genannt. Ein Püree aus Äpfel und Kartoffeln, das traditionell mit gebratener Blutwurst serviert wird. Da ich allerdings keine Blutwurst mag, gibt’s bei mir entweder Bratwurst oder Fleischkäse dazu.

Ihr könnt hier prima überreife Äpfel verwerten, die euch vielleicht zum essen schon zu mehlig oder runzelig sind. Je süßer und weicher der Apfel, umso besser.

Im Internet werdet ihr viele Rezepte zu diesem Gericht finden, ich zeige euch jetzt aber wie es meine Oma immer gekocht hat.

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 750g Kartoffeln (mehligkochend)
  • 500g Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 30g Butter/Margarine
  • Salz & Pfeffer, etwas Zucker
  • Bratwurst oder Fleischkäse nach Belieben

Kartoffeln schälen und klein schneiden. Mit möglichst wenig Wasser aufsetzen und salzen wie normale Salzkartoffeln. Ich verwende nur soviel Wasser, dass die Kartoffeln gerade eben bedeckt sind.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Äpfel klein schneiden.

Nachdem die Kartoffeln ca. 10 Minuten gekocht haben, die Äpfel hinzugeben und einmal durchrühren. Bei mittlerer Hitze solange weiterkochen, bis alles schön weich ist.

Zwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden. Butter in der Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin bräunen. Nach Belieben Fleischkäse oder Bratwurst mitbraten.

Kartoffeln und Äpfel abgießen – die Flüssigkeit auffangen. Mit dem Stampfer alles zu einem feinen Püree zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell auch etwas Zucker hinzugeben je nachdem wie säuerlich die Äpfel sind. Ist das Püree zu trocken könnt ihr noch etwas von dem aufgefangenen Kochwasser hinzufügen.

Mit Zwiebeln und Fleischkäse anrichten! Beim Essen an Oma denken und genießen….

Lasst es euch schmecken,

Eure Cat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.