Schnitzel mit Kartoffel-Gurken-Salat – ein Klassiker

Es geht manchmal nichts über ein schlichtes Schnitzel, oder? Unkompliziert, einfach und lecker! Ich bin bekennender Schnitzelliebhaber in allen Variationen…. Ob mit Zitrone, sahniger Champignonsoße, feuriger Paprikasoße oder fruchtigen Preiselbeeren – ganz egal! Ich mag sie alle! Wichtig ist mir bei Schnitzel nur eines: Beilagen und Soßen BITTE NEBEN DEM SCHNITZEL anrichten…. Kein Mensch will, dass die schöne knusprige Panade gleich wieder matschig wird. 😉 

Das Ganze hat für mich persönlich nur einen einzigen Haken…. Ich hasse den Geruch beim Braten. Die Küche riecht wie eine Frittenbude und außerdem
muss ich sofort danach duschen und die Klamotten in die Wäsche stecken. Daher esse ich Schnitzel oft auswärts.

Aber heute gab’s mal Schnitzel aus der eigenen Küche. Und dazu einen leichten Kartoffel-Gurkensalat ohne Mayo. Alles völlig ohne Schnickschnack!

Für den Kartoffelsalat:

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 350ml Gemüsebrühe
  • 1-2 EL Schmand
  • 1 EL gehackter Dill
  • 1 TL Senf
  • 1-2 EL Weißweinessig
  • 1 Salatgurke

Kartoffeln in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Je nach Größe ca. 20 Minuten weich kochen und abgießen. Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.

Gemüsebrühe erwärmen. Schmand, Dill, Senf und Essig hinzugeben und galtt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Kartoffeln gießen. Alles gut vermischen und etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Gurke halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Gurkenhälften in Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

Für die Schnitzel:

  • 500g Schweinelachs am Stück 
  • 3-4 trockene Brötchen
  • 2 Eier
  • 50ml Sahne
  • etwas Mehl
  • Salz & Pfeffer
  • Butterschmalz zum Braten

Fleisch in ganz dünne Scheiben schneiden. Ich mache hier weder einen „Schmetterlingsschnitt“ noch klopfe ich die Schnitzel zu Brei. Wenn sie dünn geschnitten sind, müsst ihr sie nur ganz kurz plattieren und fertig. Außerdem mag ich lieber zwei kleine, als ein riesiges Schnitzel auf dem Teller. 😉

Die Eier mit Sahne in einem tiefen Teller miteinander verquirlen.

Brötchen fein reiben oder in der Küchenmaschine zu Paniermehl verarbeiten und in eine Schüssel geben.

Etwas Mehl auf einen Teller geben.

Fleisch beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. und anschließend im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und das Schnitzel durch die Ei-Sahne-Mischung ziehen. Dann im Paniermehl wälzen und direkt in reichlich heißem Butterschmalz braten.

Schnitzel kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit einer großen Portion Kartoffelsalat servieren!

Guten Appetit,

Eure Cat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.